Zu alt für Nintendo?

  • Nur weil du einen Shooter rausbringst, machst du deine Konsole nicht gleich core

    1. Ist eine Konsole "Core machen" etwas so extrem diffuses, dass kann man ja gar nicht irgendwie fest machen, daher finde ich den Satz total weit hergeholt.


    2. Ging es nicht darum ob Nintendo "Core" wird, sondern darum dass Nintendo wenn überhaupt heutzutage weniger kindisch als damals ist. Das Argument, dass viele Spiele auf dem SNES verboten und geschnitten wurden und heute nicht mehr und dass Spiele wie Zombi U jetzt gebundelt und ein Spiel wie Bayonette von Nintendo finanziert wird kannst du halt mir einem Fleck blut bei OoT nicht entkräftigen. Demnächst kommt Binding of Isaac für Wii U und 3DS unzensiert heraus. Das verblüfft die Leute noch heute. Das hat zwar Comicgrafik, arbeitet aber mit Themen wie Abtreibung, dass eine Mutter aus religiösem Fanatismus ihr eigenes Kind tötet und generell vielen religiösen Symbolen. Bevor der Wii U- und der 3DS-Port angekündigt wurde hätte niemand gedacht, dass Nintendo sowas auf seine Plattformen lässt und jetzt kommt es.


    Daher muss ich meinen Post aus dem "Zu viel Mario"-Thread wiederholen: Niemand spricht dir deine Einstellung zu Nintendo ab, dass Nintendo dir früher weitaus mehr zugesagt hat und dass es für dich heute nicht mehr interessant ist. Wenn du diese Einstellung, aber als objektiv begründet darstellst (Nintendo wird kindlicher, hört nicht mehr auf die Fans...). musst du aber auch stichhaltig beweisen, warum dies so ist. Wenn du das nicht machst, kann ich deine Behauptungen auch nicht ernst nehmen. Und wenn du außerhalb von Videospielen und Nintendo deine Meinung ebenfalls so vertrisst kann man die allgemein nicht ernst nehmen. Nur mal so als Tipp für die Zukunft.

  • Daher muss ich meinen Post aus dem "Zu viel Mario"-Thread wiederholen: Niemand spricht dir deine Einstellung zu Nintendo ab, dass Nintendo dir früher weitaus mehr zugesagt hat und dass es für dich heute nicht mehr interessant ist. Wenn du diese Einstellung, aber als objektiv begründet darstellst (Nintendo wird kindlicher, hört nicht mehr auf die Fans...). musst du aber auch stichhaltig beweisen, warum dies so ist. Wenn du das nicht machst, kann ich deine Behauptungen auch nicht ernst nehmen. Und wenn du außerhalb von Videospielen und Nintendo deine Meinung ebenfalls so vertrisst kann man die allgemein nicht ernst nehmen. Nur mal so als Tipp für die Zukunft.

    Mal ganz im Ernst: Was willst du eigentlich von mir? Das ist meine Meinung und da ist nichts "objektiv". Für 8-jährige sind Mario-Spiele erwachsen, für 21-Jährige Spiele wie die The Last of Us. Und anscheinend sträubst du dich auch dagegen, meine Posts zu lesen, weil ich schon oft genug Argumente gebracht habe, aber ich sage es dir gerne nochmal:


    Früher gab es bis auf Mario Party fast garkeine Family-Spiele, heute gibt's sie in Übermaß. Für mich sind solche Spiele eher "kindlich" . Dass die Spiele (v.a. Zelda und Mario) heute so einfach geworden sind, finde ich auch kindlich. Pokémon war schon immer kindlich. Früher gab es noch Anspielungen (sexuelle zum Teil etc.), die manchmal sehr weird waren, heute alles weg.


    Anscheinend kannst du nicht verkraften, dass es in einem Nintendo-Forum so eine harte Kritik an Nintendo gibt und meine Posts jetzt zerpflügst. Dann noch viel Spaß dabei

  • Eigentlich sind die Spiele ja auch für Kinder gedacht... nur interessiert das die Kinder von heute nicht mehr, die Spiele sind denen halt zu kindisch (lol). Letztendlich spielt man die Spiele ja, weil man Spaß daran hat (lol, ich spiel grad so ziemlich keine Mario-Spiele). Die Spiele müssen ja, da sie für Kinder sind, nicht allzu schwer sein (*hust* letzte Galaxie in SMG2 *hust*), nur schwindet dann der Spaß bei älteren, die was schwereres wollen (so wie du warscheinlich). Wenn spiele zu einfach sind, bekommt man eben schnell Langeweile (*hust* NSMB2 *hust*).


    Vielleicht sollten die klassichen Mario-Spiele echt mal erwachsener werden (wie das wohl aussehen würde?).


    Ich frage mich aber auch, was Antiheld so für Argumente erwartet (sofern jetzt nicht mal welche genannt wurden).

  • @Splat: da ich nicht will, dass das ausartet habe ich dir eine hoffentlich versöhnende PN geschrieben. Trotzdem möchte ich natürlich auf den Post eingehen. Daher mache ich das jetzt.


    Dazu ein Auszug aus meiner PM:


    Du hast gesagt: "Das ist meine Meinung und da ist nichts "objektiv""

    Und da genau ist das Problem. Du behauptest Fakten und machst sie dann unangreifbar in dem du diese als deine Meinung postulierst. Du kannst auch sagen, dass deine Meinung ist, dass der Himmel grün ist. In dem Fall kann ich dir sagen, begründe mir doch mal, dass der Himmel grün ist, denn ich sehe dass er blau ist. Dass der Himmel blau ist ist nun einmal eine Tatsache und hängt nicht von der Meinung ab. Wenn du sagst "Nintendo interessiert sich nicht für seine Fans" ist das eine Tatsachenbehauptung, zu der ich mich dann auch genötigt fühle dazu zu sagen, dass das so nicht stimmt.
    "Für 8-jährige sind Mario-Spiele erwachsen, für 21-Jährige Spiele wie die The Last of Us." - damit machst du wiederum das umgekehrte das sind Sachen, die nicht faktisch sind wie das Himmel-Beispiel. In dem Moment wo du schreibst X ist Y (also Mario für 8 Jährige erwachsen) ist das eine Tatsachenbehauptung keine Meinungsäußerung. Da du weder 8 noch 21 bist, ist das noch eine sehr schlechte Tatsachenbehauptung, da du sie mit nichts belegen kannst.


    Nun um konkret zu deinem Thread einzugehen deine Argumente (da ich sie natürlich gelesen habe):


    So nun um meine Statement dazu abzugeben:
    -Ein Blutfleck in Legend of Zelda Ocarina of Time - Da hast du einen validen Punkt
    -Ein bis zwei halbanzügliche Bikiniwitzchen in Links Awakening - Diese Weirdness gibt es in den japanischen Spiele immer noch, dass wird nur in Lokalisierungen für Amerika gekürzt. Bei Links Awakening war es dann einmal Ausnamsweise so, dass der deutsche Übersetzer Claude Moyse aus dem japanischen übersetzt hat.
    -Erwachsenere Atmosphäre in Zelda - Ich finde dieses Argument ist nicht stichhaltig. Zelda war am Anfang aufgrund einer rudimentären Story sehr kindlich. Dann kamen das sehr abgefahrene Links Awakening und Majoras Mask, die waren sicherlich düsterer. Dann wurde es mit Wind Waker, den DS-Teilen und Minish Cap wieder kindesfreundlicher. Twilight Princess ist düsterer. Das ist einfach ein auf und ab und daher stimmt das so einfach nicht.
    -Fanmythen in Pokémon - Das sind ja nur FANmythen und hat nichts mit den Spielen selbst zu tun.
    -Früher gab es bis auf Party-Spiele keine Familienspiele und heute gibts diese im Übermaß - Auch da schreibst du wieder ein diffuses früher. Von einer Firma, die schon länger Spiele herausbringt als du überhaupt am Leben bist, würde ich gerne einmal wissen welche Konsole oder Jahreszahl du mit früher meintest. Wie ich bereits gesagt habe stimmt das so einfach nicht. Auf dem NES und dem SNES gab es trotz sehr starkem Third Party Support die meiste Zensur. Auf der Wii U gibt es jetzt die wenigste nämlich gar keine mehr. Trotz den Casualspielen bringt Nintendo selbst erwachsenere Spiele und Shooter heraus. Nenn mir mal erwachsene Spiele von Nintendo für das NES oder das SNES. Für das N64 war auch nur Bad für Day außergewöhnlich.
    -Früher gab es Anspielungen, die heute weg sind - Auch da gibt es diese in den Originalspielen immer noch. Das liegt an der prüden Politk in Amerika, da wird es gekürzt und unsere Lokalisierung basiert nun einmal oft auf der amerikanischen.


    Jetzt habe ich einmal konkret gemacht, warum ich das so nicht sehe. Denn nur weil Zelda einmal in einem Brunnen Blut hatte kommt das gegen meine Punkte nicht an:
    -Ab 18er Titel werden gebundelt und bekommen Exklusivverträge (ZombiU).
    -Nintendo finanziert explizit die Entwicklugn eines Third Party 18er-Titels der einmal Multiplattform war (Bayonetta 2)
    -Die ganzen Mario RPGS (sowohl die Mario & Luigi-Reihe und vor allem die Paper Mario-Reihe gekrönt von Super Paper Mario) haben einen totalen selbstreflexiven Meta-Humor. Der ist nicht sehr sexuell anzüglich oder gewaltätig, aber so subtil, dass Kinder ihn nicht verstehen und somit auch auf erwachsene ausgelegt.
    -Nintendo hat die Zensur die es füher gab (Splatterhouse, Mortal Kombat und noch dutzende weitere Titel) eingestellt.
    -Spiele wie Metroid bekommen eine tiefgehendere und erwachsenere (aber leider schlechte) Hintergrundstory
    -Die Xenosaga-Reihe, wird eine exklusiv Nintendo-Marke.
    -Fire Emblem eine eher erwachsenere Spielereihe war früher Nischentitel von Nintendo und ist inzwischen Millionenseller
    -Ein Spiel wie Binding of Isaac (im Ernst schau dir mal das Spiel an um was es da geht und was da alles an krassen Dingen dargestellt wird [abgetriebene Föten...]) kommt auf eine Nintendo-Plattform
    [/color]
    [/color]


    Daher kann ich mein Fazit nur wiederholen. Natürlich ist Nintendo sehr kinderfreundlich. Der 3DS hat eine Alterssicherung sowas findet man bei Sony nicht. Gerade Mario, Kirby, Donkey Kong und co sind sehr kinderfreundliche Spiele und da davon viele Spiele herauskommen ist ein Großteil von Nintendos Lineup sehr kinderfreundlich. Aber: Das war schon immer so. Hinzu kommen aber alle die Sachen, die ich geschrieben habe und das zeigt mir nun einmal, dass Nintendo neben kinderfreundlichen Sachen deutlich erwachsener geworden sind. @Meincraft Manu: Wie in jeder richtigen Diskussion würde es mich entweder überzeugen, wenn es mehr valide Gegenargumente gegen meine Position gibt also entweder mehrere Argumente nennen, oder meine Argumente entkräftigen, was aber bei den meisten Argumenten nicht geht, denn man kann nicht entkräften, dass Nintendo jetzt Zombie-Spiele bundelt da das wie die meisten guten Argumente Fakten sind.

  • Ich würde mal sagen, dass der Titel unglücklich gewählt wurde, da eben Nintendo nicht nur Kinderspiele macht. Da müsste man schon eher sagen: Zu alt für Mario, Kirby usw. & co.?

  • Danke für deine Versöhnungsversuche :)


    Irgendwann haben wir auch nicht mehr die Frage beantwortet, ob man zu alt für Nintend oist sein kann oder sich selbst so fühlt, denn das ist ja eine Meinungssache. Sondern in unserer Diskussion ging es ja eher darum, dass Spat behauptet hat Nintendo ist kindischer geworden, was schon gar nicht mehr die Fragestellung ist (das ist ja nicht schlimm, aber ich will damit sagen, dass die hitzige Diskussion nicht mit dem Titel zusammenhängt.


    Dein Titelvorschlag ist aber interessant genug für ein eigenes Thema, da könnte man also sogar noch einen zweiten Thread aufmachen ;)

  • Ok, nein, ich habe da echt keine Lust mehr drauf.


    Du zerstückelst hier meine Posts aufs allerkleinste, um mich am Ende vollständig an Argumenten zu entkräftigen und als Sieger dazustehen. Glückwunsch, das hast du hiermit geschafft.


    Ich kann mich nur wiederholen: So wie sehr viele Sachen liegt "Kindlichkeit" im Auge des Betrachters, aber das willst du anscheinend nicht einsehen.

  • Um mal auf was von zuvor zurückzukommen:

    Früher hatte Nintendo wenigstens noch die Eier, ein paar Blutspritzerchen in ihre Spiele einzubauen.

    Das kommt jetzt natürlich auf das Spiel an, aber wie man die USK kennt, kommt da dann eine höhere "Altersfreigabe", und vermutlich auch noch ein medialer Aufschrei ("Nintendo bewirbt Spiele mit Blut als Kinderspiele!!!111einself), der heutzutage natürlich viel stärker einschlägt als zur Zeit von Zelda OoT, wo ja anscheinend ein Blutspritzer war. Nintendo will natürlich dann eine USK-Bewertung "Ab 12" vermeiden, eher "Ab 6" oder "Ab 0".


    Man kann seine Meinung aber nicht so einfach mit Multi-Plattform-Titeln bekräftigen, da diese eben nicht Exklusiv sind und im Falle von The Binding of Isaac auch nicht von Nintendo sind. Ansonsten müsste man ja die zahlreichen Kinderspiele für Smartphones/PC mal betrachten (oder meinetwegen auch die Müllspiele).

  • Habe ich was gewonnen? Nein daher stehe ich auch nicht als Sieger da. Darum geht es mir auch nicht, egal wie oft du mir das unterstellst. Ich zerstückel deine Posts nicht aufs allerkleinste, das was ich mache nennt sich Argumente anschauen, das ist das was man in einer Diskussion nun einmal macht. MeincraftManu macht das auch bei mir. Und entweder verteidige ich dann mein Argument wenn ich denke, dass es trotz des Einwands stimmt oder ich sage, dass die Person da einen Punkt hat (wie ich es bei deinem Zelda Blut-Argument gemacht habe).


    Ob etwas kindisch ist das liegt auch im Auge des Betrachters. Daher ist unsere hitzige Diskussion ja auch nicht um den Punkt entstanden, dass etwas kindisch ist oder nicht. Ob etwas aber kindischer wird oder nicht, dass lässt sich objektiv an Dingen festmachen (Um zu verdeutlichen was ich meine. Ob etwas zu groß ist oder nicht ist auch Meinungssache. Wenn aber etwas größer wird als vorher kann man das massen und so ist es hier auch). Unsere Diskussion ist darum entstanden, ob Nintendo über die Zeit kindischer wurde nicht ob jemand die Meinung haben darf ob Nintendo einem für den eigenen Geshcmack zu kindisch ist. Das sind zwei komplett verschiedene Dinge. Das ist etwas was du nicht verstehst.


    MeincraftManu : Ich denke schon, dass man das kann und ich kann dir auch sagen warum. Nintendo muss bei jedem Spiel eine Lizenz ausgeben und erlauben, dass das Spiel auf eine Nintendo-Plattform kommt. Spiele wie Splatterhouse sind früher gar nicht auf Nintendo-Konsolen gekommen. Mortal Kombat wurde heftig zensiert obwohl Nintendo ja wusste, dass Leute sich beschweren, sie machten das aber bewusst um kinderfreundlich zu sein. Mortal Kombat auf der Wii hat Nintendo ungeschnitten durchgelassen und somit sieht man anhand daran wie Nintendo mit Third Party Gewaltspielen umgeht, ob sie in Hinsicht zu Gewalt strenger oder lockerer sind.
    Binding of Isaac ist da das Extrembeispiel. Denn die ganze Zeit geht es nur um Sex und Gewalt in Videospielen und auch wenn beides nicht kinderfreundlich ist, ist das ja nicht der erwachsenste Content. Binding of Isaac hat hinter seiner Comicfassade extrem religionskritische Inhalte. Früher hat Nintendo noch nicht einmal Kreuze in seinen Spielen erlaubt und jetzt das. Da sehe ich eine Entwicklung.



    EDIT: Wie ich in meinem Anfangspost gesagt habe, hatte ich auch eine Zeit in der ich Nintendo verschmähte. Ich selbst besitze auch eine Playstation 1, eine Playstation 2, eine Playstation 3 und im Oktober kommt eine Playstation 4 ins Haus, da ich sonst spiele wie Last of Us, Metal Gear... vermissen würde. Ich kann jeden verstehen, der sagt, dass ihm das Angebot von Nintendo zu kindisch ist. Wenn man sagt, 75% ist nur Jump and Run und Mario Spin-Offs und dann mal ab und zu ein Spiel wie Zombi U oder mal ein Zelda oder Metroid reicht mir nicht. Ich habe selbst so gedacht und habe viele Freunde, die immer noch so denken. Das ist auch vollkommen nachvollziehbar.
    Was ich oft jedoch auch erlebe, sind Leute die sagen, dass Nintendo so viel schlechter und wie hier auch kindischer geworden ist. Die Leute sagen, dass Nintendo damals super war und heute schlecht ist. Wie alte Menschen, die sagen früher war alles besser. Menschen über 25 meinen damit die Zeit vom SNES. Menschen um die 20 die Zeit vom N64 und jüngere die vom Gamecube. Inzwischen sind die Gamecube Leute in Nintendoforen die meisten. Die haben den Gamecube als Kindheitserinnerung und sagen damals war noch alles besser und jetzt ist Nintendo nur noch Casual und Kinderkram.
    Klar ist, dass es auf der Wii viel Wii Fit und so gab. Fakt ist aber auch, dass Nintendo sich seit dem Ende des Gamescubes Mühe gibt noch einmal zusätzlich erwachsenere Titel zu bekommen. Die Strenge Lizenzpolitik ihrer Modulzeit ist ebenfalls vergangen. Als Gamecube und N64 aktuell waren haben die Leute auch schon gesagt Gamecube und N64 sind beide Scheiße, Nintendo war beim NES und SNES das letzte mal gut. Jetzt sind die neuen Kinder in der Pubertät und sagen, dass Gamecube und N64 gut waren, Nintendo aber ab Wii und Wii U scheiße ist. Natürlich ist das Meinungssache, aber wenn man dann das Lineup dafür in Betracht zieht sieht man, dass der Gamecube und das N64 das kleinste Lineup überhaubt hatten. Auch die Gesamtanzahl an erwachseneren Titel und die Gesamtanzahl an Nintendoeigenen Franchises ist auf der Wii U und vor allem der Wii weitaus höher gewesen. Klar gibt es vor allem auf der Wii den Berg an Casual Müll, aber darunter gibt es mehr Perlen als beim Gamecube und N64 zusammen. Klar ist das stückweise auch Meinungssache. Wenn man sich aber einmal im Internet umschaut was intersubjektiv alles als Perle Must Play oder Geheimtipp so gehandelt wird, sieht man, dass die Wii da ein weitaus stärkeres Lineup hat.

  • die Gesamtanzahl an Nintendoeigenen Franchises ist auf der Wii U und vor allem der Wii weitaus höher

    Ist dem, bezogen auf die Wii U, wirklich so? Immerhin hatte der GameCube zwei Zeldas, zwei Metroids, ein echtes Animal Crossing, F-Zero, Paper Mario (ist zwar vielleicht nur ein Spin-off, unterscheidet sich aber doch ziemlich von anderen Mario-Spielen), usw. Dagegen scheint mir, als wären da weniger oder zumindest nicht mehr Franchises auf der Wii U versorgt.


    Zum Blut-Argument: Das ist natürlich valide, aber ich denke, Nintendo versucht das schon bewusst zu vermeiden, dass Spiele wegen solch eher nebensächlichen Dingen eine zu hohe Altersfreigabe haben, womit eine potentielle Zielgruppe schwinden könnte. Mir scheint ohnehin, dass etwa PEGI viele Spiele heutzutage mit 7+ freigibt (auch Mario-Spiele!), wo sie früher bei vergleichbaren Spielen eine 3+ Freigabe vornahmen. Es ist also in dieser Hinsicht wohl strenger heutzutage, daher verzichtet man auf derartige Nebensächlichkeiten in sonst nicht allzu brutalen Spielen.


    Wie schon im anderen Thread genauer geschildert, auch hier sollte man das als normale Diskussion ansehen, niemandem will hier irgendetwas unterstellen. :) Zum Thema Beiträge zerpflücken: Ich mache das auch des Öfteren in einer Diskussion, habe ja auch gerade Antiheld zitiert. Das macht man halt gerne, wenn man zu einer Aussage eines anderen Bezug nehmen möchte. Schlimm ist nur, wenn jemand so zitiert wird, dass wichtiger Kontext verloren geht und somit der Sinn der Aussage verändert wird, aber ich sehe nicht, dass das hier getan wurde.

  • Schlimm ist nur, wenn jemand so zitiert wird, dass wichtiger Kontext verloren geht und somit der Sinn der Aussage verändert wird, aber ich sehe nicht, dass das hier getan wurde.

    Das hat Antiheld bereits mit einer PN an mich gemacht ;)

  • Ist dem, bezogen auf die Wii U, wirklich so? Immerhin hatte der GameCube zwei Zeldas, zwei Metroids, ein echtes Animal Crossing, F-Zero, Paper Mario (ist zwar vielleicht nur ein Spin-off, unterscheidet sich aber doch ziemlich von anderen Mario-Spielen), usw. Dagegen scheint mir, als wären da weniger oder zumindest nicht mehr Franchises auf der Wii U versorgt.

    Ich liste mal die wichtigsten Spiele auf, wo Nintendo Publisher ist, dabei sind die Mario-Sport-Titel und Casual Games wie Nintendoland und Wii Party U aber auch WarioWare ausgelassen. Da der Gamecube noch keinen Eshop hatte, zähle ich fairerweise nur Spiele, die einen Retail-Release hatten.


    Gamecube:
    Luigis Mansion
    Pikmin
    Smash Bros
    Wave Race
    Eternal Darkness
    Metroid Prime 1 & 2
    Star Fox Adventures
    Mario Sunshine
    F-Zero GX
    1080°
    The Legend of Zelda: Wind Waker
    Mario Kart double Dash
    Wario World
    The Legend of Zelda Four Swords Adventures
    Paper Mario
    Pikmin 2
    Star Fox: Assault
    The Legend of Zelda: Twilight Princess
    Gesamt: 19


    Wii U:
    New Super Mario Bros. U
    LEGO City Undercover
    Pikmin 3
    The Legend of Zelda: The Wind Waker HD
    Super Mario 3D World
    Munster Hunter 3 Ultimate
    Donkey Kong Country: Tropical Freeze
    Mario Kart 8
    Hyrule Warriors
    Bayonetta 2 (und eigentlich auch Teil 1)
    Super Smash Bros.
    The Wonderful 101
    Captain Toad: Treasure Tracker
    Fatal Frame/Project Zero 5
    Kirby and the Rainbow Curse
    Splatoon
    Super Mario maker
    Yoshis Woolly World
    Xenoblade Chronicles X
    Star Fox Zero
    Zelda Wii U
    Shin Megami Tensei X Fire Emblem
    Gesamt: 22



    Selbst wenn ich den Eshop weglasse und Bayonetta 1 nicht zähle (da es ja nur aufgrund des Bayonetta 2-Deals einen "Gnadenport" bekommen hat) hat die Wii U somit einen leichten Vorsprung.

  • Die Liste ist jedenfalls nicht ganz vollständig, denn für den GameCube gibt es zum Beispiel ein Animal Crossing, was ich auf der Liste nicht gesehen habe (es sei denn, ich habe es übersehen). Donkey Kong-Spiele gab es auch, wobei das teilweise eher Spin-offs sind. Dennoch dürfte es sich etwa die Waage halten, wobei dazu zu sagen ist, dass auf dem GameCube doch alle klassischen Nintendo-Marken in ausreichender Anzahl vorhanden ist. Auf ein wahres, neues Spiel der Metroid- oder Animal Crossing-Reihe warten eben noch einige, Paper Mario fehlt auch noch, dann wäre da noch F-Zero zu nennen, usw. Bei der Wii U gibt es dafür mehr unbekanntere Serien bzw. neue IPs, das gab es zwar auch auf dem GameCube im Zuge von Pikmin, aber ansonsten nicht so stark.


    @Amateraso: Ich weiß jetzt nicht genau was du meinst. Jedoch kann ich PN-Verkehr nicht ohne weiteres nachvollziehen (ich könnte in der Theorie schon, da ich Serverzugriff habe, aber ich bin kein Stalker ;)). Wenn du aber der Meinung sein solltest, dass PNs an dich die Forenregeln verletzen, dann melde das, dann schau ich mir das an.

  • Animal Crossing scheint mir durch die Lappen gegangen zu sein. Donkey Kong habe ich weggelassen, da das dieses Bongo-Spiel war (also Jungle Beat, Donkey Konga ist ja sugar nur ein Musikspiel) das habe ich in die Kategorie Casual mit reingepackt. Selbt mit den mehrerne Bongo-Spielen, Wario Ware und den mehreren Mario Party-Teilen ist die Wii U da ja eidneutig weiter vorne, da gibt es ja Nintendoland, das Wii Sports Pack, Wii Party U, Wii Fit U und eben auch Mario Tennis, Mario Party, Mario & Sonic bei...
    Klar hat die Wii U nicht alle Franchises abgedeckt aber das ist eben der Preis, man kann nicht für jedes Franchises neue Teile und neue IPs haben, Nintendo hat schon den größten Output unter den Konsolenherstellern, aber die Anzahl der Spiele ist nun einmal begrenzt.


    Was man Nintendo auch zu gute Halten sollte ist, dass sie ja versuchen das Problem zu lösen indem sie anderen Firmen ihre Franchises geben. Das sieht man bei Metroid Other M, Pokken Tournemant oder Hyrule Warriors. Gerade ein 2D Mario könnte man Koji Igarashi und Inti Creates geben, die haben mit ihren Castlevanias sehr viel Genreerfahrung und würden sicherlich einen guten Ableger produzieren.

  • Wobei mir zumindest noch ein fehlendes GameCube-Spiel aufgefallen ist, nämlich Fire Emblem: Path of Radiance. Fire Emblem war zwar damals nicht überall populär, aber wie ich das sehe, ist es schon hierzulande erschienen.


    Ansonsten stimmt das natürlich schon, dass man Kompromisse machen muss, da man nicht unbegrenzt Spiele produzieren kann. Die Option mit den anderen Firmen könnte man aber ruhig noch öfter nutzen, insbesondere könnte ich es mir auch bei F-Zero gut vorstellen. Damit würde man sicher ein paar Fans besänftigen.

  • Stimmt Fire Emblem fehlt wohl auch. Eigenltich habe ich die Liste (Wikipedia Games published by Nintendo) einfach abgeschrieben.


    Bei F-Zero kann ich dir nur vollends zustimmen. Der kleine Entwickler Shin'en arbeiter ja schon seit längerer Zeit fast exklusiv für Nintendo und in meinen Augen sind sie wie das altere Rare oder Retro-Studios nur in klein. Was dieses (deutsche) Entwicklerstudio raushaut hat überdurschnittliche Qualität und gerade auf der Wii mit den WiiWare Begrenzung war das der reine Wahnsinn. Jetzt machen die ja Fast Racing Neo (Video) und klar ist das Spiel was anderes als F-Zero, aber ich bin mir sicher, dass sie statt Fast Racing Neo auch ein F-Zero hinbekommen hätten.

  • Nachträglich wollte ich auch noch anmerken, dass das mit den Blutflecken im Brunnen von Ocarina of Time so gemeint war, dass es im 3D-Remake von 2011 diese nicht mehr gibt und diese die Atmosphäre gewaltig hämmen. Und das gibt es nicht nur in Ocarina of Time, auch andere Spiele, welche später nochmal herauskommen oder neu aufgelegt werden, werden teilweise zensiert. Das ist m.M.n. auch eine gewisse Art der Verkindlichung.

  • Antiheld : Du kannst gar nicht wissen, ob Kinder diese Sachen heutzutage verstehen, okay?
    MeincraftManu : Die Spiele müssen nicht leicht sein, wenn sie für Kinder sind, ich hab den letzten Stern auch geschafft. Nur weil Nintendo das sagt, muss es nicht stimmen
    @Amateraso: "Verkindlichen". Tolles Wort. Es gibt viele ältere Casual-Gamer und deshalb sollte es "Vercasualisierung" heißen. Außerdem schreibt man hemmen. Mit e.


    Sorry an alle. Aber ich fand das irgendwie... na ja...ich meine, in 2 Jahren bin ich auch Teenager, und wer weiß, ob es dann noch einen "wie mich" hier gibt. Aber ich finde, ihr solltet nicht so auf Nintendos Meinungen setzen.

    Interesse an mir? Schaut auf mein Profil.


    ABER JETZT...


    HABT IHR DIE MÖGLICHKEIT...


    Geld zu verdienen!


    Aaaalso...
    wer will sich 1 Euro verdienen? ^^
    Ihr müsst einfach auf diese drei Spoiler klicken
    und ein Beweisfoto an mich senden. :thumbup:




  • Sorry dude, aber informier dich mal lieber über diese Wörter. Wenn man einen Blutfleck zensiert, hat das rein garnichts mit Core oder Casual zu tun. Und man es hämmen oder hemmen schreibt ist mir kurz gesagt scheissegal.


    Anscheinend versteht niemand was ich meine. Vor allem den Remakes merkt man an, dass sie viel mehr für kinder sind als die Originale, welche so schon meistens nicht brutal oder sonst was sind. Und das gefällt mir eben nicht. Solche krassen Sachen wie mit fetten Zelda Mythen sowas gibt es in den heutigen Teilen nicht mehr.

  • Wenn ich ehrlich bin ich fühle mit dir Amateraso. Mit denn Kindlichen Aussehen bei den neuen Spielen. Also die Spiele die früher So fette Mythen hatten sprich Zelda.
    Animal Crossing und die anderen hatten nie solche Mythen wie Zelda Spiele.