Schlechteste Heimkonsolen-Mario Party

  • Wie ihr dem Threadtitel entnehmen könnt, interessiert mich hier, welche Mario Party(s) der Heimkonsolen euch am wenigsten gefallen hat/haben. Mario Party Advance, Mario Party DS und Mario Party: Island Tour (achja und Mario Party-e, aber das kennt eh keiner) sind also ausgeschlossen. Warum? Weil dann erfahrungsgemäß fast jeder Advance oder Island Tour nennt, was den Thread wenig abwechslungsreich macht. ;) Es geht also hier um alle nummerierten Partys.

  • Ach Advance ist doch toll :D


    Das schlechteste ist 8. Da sind nette Bretter dabei, aber das Spiel ist so langsam und voller Cutscenes, dass es schwer ist irgendwie Spaß dran zu haben :/ Abgesehen davon ist es die einzige mit vielen schlechten Minispielen, da viele wegen den Motion Controls schwer spielbar sind.
    5 ist auch ziemlich langsam und deswegen mag ichs auch nicht so gern, aber da wars nicht so schlimm wie bei MP8 und die Minispiele waren besser.
    2 mag ich auch überhaupt nicht, erstens weil es zu 2/3 nur leicht veränderte Spiele aus MP1 hat, was ziemlich faul ist, und zum anderen weil die Itemminispiele pro Brett immer die gleichen sind, weswegen es gut möglich ist, dass man 20x in einer Runde das selbe ansehen muss.


    Alle anderen finde ich vollkommen in Ordnung, auch 9 und 10, weil die zumindest in irgendeiner Art interessant und spannend sind. Gegen die Unfairness da hab ich eigentlich wenig, da die zumindest Einseitigkeit, und damit Langeweile, verhindert.

  • Ich stimme JA5 eigentlich zu. MP8 hat wirklich gute Spielbretter und das alte Spielsystem, aber die ganzen Cutscenes sind nervig und die Minispiele schlecht und langweilig. Die Mario Partys vom Gamecube und dem N64 kenne ich leider nicht wirklcih außer MP7, welches mir sehr gut gefallen hat.
    9 und 10 haben beide den neuen Spielmodus, der mir nicht so gefällt, aber MP10 hat durch den Bowser-Modus mehr Umfang, und beide haben ganz gute Minispiele.

  • Ich persönlich nenne hier Mario Party 10. Wie bereits andernorts angedeutet sehe ich gewisse Probleme mit dem System des Wagens. Das ist aber nicht alles, denn die Entwickler haben sich bei Mario Party 9 zumindest die Kritik des "immergleichen System" zu Herzen genommen und was Neues versucht (ist halt meiner Meinung nach beim ersten Anlauf nicht perfekt gelungen) und abgesehen vom Spielsystem ist bei dem Spiel doch einiges gut gelungen, also Minispiele, Grafik, Präsentation, etc.
    Mario Party 10 hingegen fühlt sich ein bisschen so an, als sei es etwas unfertig und nicht mit viel Liebe auf den Markt geworfen worden. Den "Mario Party"-Modus hat man prinzipiell komplett unverändert gelassen (die Änderungen sind schon sehr im Detail; die alten Mario Partys hatten trotz Kritik immer wieder ein paar Neuerungen) und nicht die Gelegenheit genutzt das Wagenprinzip noch zu verbessern, es gibt außerdem weniger Bretter als im Vorgänger. Bowser Party hat am meisten Potenzial, jedoch die eingeschränkte Anzahl an Bowser-Minispielen und Spielbretter sowie einige Fehler bei der Umsetzung (Bowser kann am Brett normalerweise nichts entscheiden, nur würfeln) trüben den Spaß leider auf Dauer. Mit amiibo Party hat man es in meinen Augen geschafft, das klassische Prinzip möglichst langweilig rüberzubringen. Hier ist alles auch nur mehr ein Viereck, wo es auch nur mehr um Würfelglück geht (die Minispiele haben aber immerhin mehr Relevanz als in der "Mario Party").
    Die Minispiele sind nicht schlecht, aber die aus Mario Party 9 waren meiner Erinnerung nach besser. Die Präsentation des Spiels war ebenso in anderen Teilen besser (das Menü braucht stellenweise ewig zum Laden obwohl es ziemlich schlicht ist) und das Menü ist recht komisch aufgebaut.
    Mario Party 10 leidet da wohl meiner Meinung nach auch darunter, dass sie zwar mit den Modi eine Vielfalt bieten wollten, das aber leider darin geendet hat, dass keinem der Modi genug Entwicklungszeit gewidmet werden konnte. Schade, da ich die Idee mit der Bowser Party gar nicht schlecht finde.


    Ansonsten kann ich schon nachvollziehen, warum ihr Mario Party 8 nennt. Ich hab es kürzlich wieder ein bisschen gespielt und nach der Zeit hab ich besser gemerkt, dass das Spiel nicht so gelungen ist. Der realistischere Grafikstil (mit den nervigen Animationen) des Spiels ist nicht gut gealtert (die GameCube-Partys deutlich besser), die Musik war auch nicht besonders gut. Die Minispiele empfand ich nicht extrem schlecht, aber die besten sind sie auch nicht. Einige Bretter sind aber ganz nett. Mario Party 8 dürfte wohl darunter gelitten haben, dass es laut manchen Seiten im Internet ursprünglich ein GameCube-Spiel war, dann aber wohl auf die Wii verschoben werden musste und Bewegungssteuerung eingebaut wurde, wo ursprünglich keine geplant war. Für den Feinschliff des Spiels dürfte dann die Entwicklungszeit gefehlt haben.

  • Dass MP8 usprünglich für den Gamecube geplant war, würde auch erklären, wieso es im 4:3-Seitenverhältnis dargestellt wird, selbst wenn die Wii eigentlich auf 16:9 eingestellt ist - andere Spiele passen sich ja ans veränderte Seitenverhältnis an.

  • Fand 8 nicht mehr ganz so gut.
    Bei 9 und 10 mag ich das Prinzip einfach nicht, sonst sind die gar nicht so schlecht.

  • Also Mario Party 8 fand ich wiederrum ganz gut, Vorallem das Spiel in denen Man Geld in Hotels Investiert hat fand ich Klasse.
    Mario Party 9 hingegen war nicht so berauschend, mir hats vorallem nicht gefallen das man nicht als Spieler einzeln Übers Feld laufen konnte sondern alle zusammen in einem Wagen gefahren sind.