New Super Mario Bros. (DS)

  • 2006 war es wieder soweit - es gab wieder ein neues 2D-Jump'n'Run mit Mario in der Hauptrolle, das letzte derartige Spiel erschien davor 1992 (nämlich Super Mario Land 2: 6 Golden Coins). Somit feierte man 2006 die große Rückkehr des 2D-Mario auf den DS. Das Spiel selbst versuchte sich dabei zwar einerseits an die klassischen Super Mario Bros.-Formel zu halten - im Wesentlichen gilt es stets, den Zielpfahl zu erreichen oder in Turm- oder Festungs-Leveln einen Boss am Ende zu besiegen, dabei stellen sich stets oftmals bekannte Gegner in den Weg und klassische Powerups wie Super-Pilz, Feuerblume oder der Stern können sich als nützlich erweisen. Andererseits versucht das Spiel aber auch, das klassische Spielprinzip etwas zu erneuern, daher wohl unter anderem auch das "New" im Namen. Mit dem Mega-Pilz, dem Mini-Pilz und dem Koopa-Panzer gesellen sich neue Powerups hinzu, es gibt einen neuen moderneren Grafikstil, und Mario erhält auch neue Moves, die schon aus den 3D-Teilen bekannt sind, wie etwa den Wandsprung. In jedem Level gibt es weiterhin 3 Sternenmünzen zum Sammeln, die teilweise gut versteckt sind. Auch Secret Exits sind manchmal zu finden. Der Touchscreen wurde genutzt, um ein Item in Reserve zu ermöglichen, das per Antippen eingesetzt werden kann.


    Neben dem eigentlichen Abenteuer unterstützt New Super Mario Bros. noch einen besonderen Zweispielermodus namens "Mario vs. Luigi", in dem auf eine der fünf speziellen Stages gegeneinander gespielt wird, um als erster eine bestimmte Anzahl an großen Sternen zu sammeln. Dabei kann man sich auch gegenseitig angreifen und somit Sterne stehlen. Weiterhin feiern einige Touchscreen-Minispiele aus Super Mario 64 DS ihr Comeback. In New Super Mario Bros. können sie auch erstmals im Multiplayer mit bis zu 4 Spielern gespielt werden.


    Was ist eure Meinung zu diesem Teil, der immerhin das meistverkaufte Spiel des DS ist und inzwischen eine Serie mit 4 Teilen hervorgerufen hat?

  • Ich finde es auf jeden Fall sehr gut, was nicht nur am neuen Look liegt (was mir damals nicht bekannt war), es ist halt einfach gut :D Nur fand ich das letzte Bowser-Level zu einfach, habs im ersten Anlauf geschafft xD Schade, dass die Panzer-Verwandlung nicht später nochmal aufgetaucht ist (SM3DW zählt nicht!).

  • War ne weile lang richtig süchtig nach dem Game.
    Ich finde es unglaublich gut gelungen auch wenn es von den NSMB teilen am Klassischsten wirkt. Was das Spiel definitiv besser gemacht hat als seine Nachfolger waren die Bosskämpfe, die deutlich Kreativer waren als immer wieder die Koopalinge.
    Auch Schade das sowas wie der Versus Mode und die Minigames nicht wiederkamen.

  • NSMB war das erste 2. Jump N' Run, das ich zu 100 % durchgespielt habe und ich finde es perfekt :)


    Die Nachfolger finde ich ganz passabel, aber NSMB2 hat meines Erachtens den Funken Kreativität nicht gehabt wie die anderen Mario-Ableger. (Hätten Münzen mehr bewirkt, als die bestimmte Sache freizuschalten, wäre ich zufriedener mit dem "Nachfolger" von NSMB.)

  • Ich habe ein zwiespältiges Verhältnis zur Reihe. Den ersten Teil für DS fand ich super, weil man somit seit Ewigkeiten somit wieder einmal ein klassisches 2D Mario hatte (6 Golden Coins würde ich noch nicht einmal dazu zählen, denn viele Level sind eher vertikal, was ja nicht typisch für 2D Maroi ist, aber das ist wohl Definitionssache). Gerade den Riesenpilz fand ich super genial. Das Spiel war eine Offenbarung zu seiner Zeit.
    Generell ist die Reihe wirklich sehr gut und mit einem Spiel pro Hardware auch eigentlich nicht zu viel. Aber irgendwie hat man dann doch Ermüdungserscheinungen. Es ähnelt sich dann doch zu sehr. Schade auch, dass Nintendo mit den Power Ups zu sparsam ist. 3D Land und 3D World sind für mich die logische Evolution von New Super Mario Bros., die so viel besser ist, dass diese ein wenig an Attraktivität verliert. Daher war es meiner Meinung nach eine gute Entscheidung den Mario Maker zu bringen, der mit seinen Möglichkeiten das Konzept der 2D Marios aufbricht.

  • Für mich ist das Spiel immer noch eines der besten NSMB-Spiele. Auch wenn ich NSMBWii und vor allem NSMBU auch sehr gut und kreativ gemacht bin, suchte ich keines dieser Spiele so sehr wie NSMB am DS. Dazu tragen natürlich die Panzer-Verwandlung ebenso wie der VS-Modus bei, der trotz der lediglich fünf Levels immer wieder Spaß macht. Außerdem finde ich, dass es doch schwieriger ist, als die anderen NSMB-Spiele - gerade was das Sammeln der Sternenmünzen betrifft.

  • Ich finde auch, dass die Serie inzwischen zu wenig Veränderungen aufweist und Ermüdungserscheinungen aufkommen, die den Spielspaß bei mir hemmen, aber... der erste Teil war ein richtig gutes Spiel meiner Meinung nach. Durch die vielen Teile wirkt das Konzept zwar in der Zwischenzeit nicht mehr so besonders, damals war die Mischung aus Alt und Neu richtig nett und im Spiel gut gelungen. Das Spiel hat irgendwie noch einen gewissen Charme auf mich, den neuere Teile nicht haben, wenngleich das wohl auch an mir liegen könnte... interessant ist übrigens auch, dass Bowser Jr. quasi der Hauptbösewicht ist und die Bosse etwas abwechslungsreicher als heutzutage sind. Das Spiel hab ich auch als gar nicht mal so einfach in Erinnerung, wie es immer heißt (vielleicht war ich früher auch nur schlecht). Soweit ich mich erinnere, verlangen einige Level, dass man einen Mini-Mario mitnimmt und sich da durch teils gefährliche Passagen durchhüpfen muss, um durchzukommen.


    Die Items waren im Spiel auch recht nett. Schön fand ich die weiteren Modi, also der Versus-Modus und die Minispiele, was für eine gute Multiplayer-Erfahrung sorgt, gerade bei ersterem finde ich, dass er sich heute immer noch anbieten würde in neueren Teilen (dieser Münzkampf ist meiner Meinung nach eher ein langweiliger Ersatz).


    @Dr.Mario Ich stimme dir auch zu, dass Super Mario Land 2: 6 Golden Coins anders als andere Marios in gewissen Belangen ist (wie die Super Mario Land-Reihe im Allgemeinen auch), im Startthread hab ichs aber dennoch genannt, weil es eben um beliebige 2D-Marios (mit Mario in der Hauptrolle) ging. Deinem Beitrag kann ich eigentlich auch zustimmen. :) Ich finde, der DS-Teil war super und der Wii-Teil wirkte auch noch frisch genug, aber ab dem 3DS-Teil hätte man sich mehr "Neues" überlegen sollen, damit es eben nicht zu den Ermüdungserscheinungen kommt.

  • Ich stimme euch allen zu


    Der erste Teil war spitze.
    Vor allem, weil 2D Mario zu diesem Zeitpunkt für tot geglaubt war, da es mit der Geburtsstunde der 3D-Nintendo-Spiele 1996 (also 10 Jahre davor) irrelevant wurde.
    Und NSMBDS kam dann mit so unglaublich vielen Ideen, toller Musik (die aber leider danach nurnoch kam...) und einer sehr spaßigen Minispiel-Sammlung.
    Nebenbei war es das erste Videospiel, das ich je selbst besessen habe und ich liebe es bis heute.
    Aber alles was danach kam, hat die Reihe für mich versaut