Mikrofonaufnahme rauscht bei eingesteckten Kopfhörern

  • Hallo


    Bin grad ziemlich verzweifelt ;_;


    Ich mache Vids auf YT und nehme dazu meine Stimme per Audacity auf. Ich habe letztens von Win10 auf Win7 downgegradet.
    Habe den selben Treiber wie bei Win10 installiert (Realtek HD Audio Dingsbums), die gabs auch für Win7 aber jetzt gibt es das Problem:
    Wenn ich bei der Aufnahme die Kopfhörer reinstecke, wird die Aufnahme auf einen Schlag verrauscht und meine Stimme sehr leise.
    Es scheint irgendwie, als ob die Kopfhörer als Mikro erkannt werden und es dann umschaltet.


    Wenn ihr noch mehr Infos braucht, kann ich die euch geben, habe schon mit vielen anderen in etlichen Foren rumgerätselt :/


    Danke im Vorraus!

  • Welche Kopfhörer verwendest du denn? Verwendest du einen PC oder ein Notebook?
    Steckst du sie auch sicher in den Kopfhörerausgang, also in die grüne Buchse?


    Links zu den anderen Threads wärn auch ganz nett, damit man weiß, was schon getestet und ausgeschlossen wurde :)

  • was meinst du mit getrennter Anschluss?

    Es gibt Headsets (ich besitze zum beispiel so eins) da ist der Klinke Anschluss ein sogenannter Kombi-Anschluss. Da ist das Mikrofon und die Kopfhörer in einem Anschluss zusammen gefasst. Die Neuen Ultra-Books und auch viele neue Notebooks besitzen schon den Kombi-Anschluss. Damit kann man mit nur einem Anschluss Mikrofon und Kopfhörer ansteuern.


    Man könnte noch erwähnen, dass das Problem Windows 7-exklusiv ist, in keinem anderen OS tritt das auf, selbst mit dem exakt selben Treiber nicht.

    Ich würde ganz stark vermuten, das wir es mit einem Problem zu tun haben, das exklusiv nur auf deinem Laptop stattfindet. Schau mal, was mir die Webseite von Audacity anbietet:



    Zitat von http://www.audacityteam.org/download/windows/


    Windows 10
    Windows 10 is supported, but Audacity 2.1.2 requires that all enabled devices have Windows 10-compatible drivers designed for the device. This should be the case for the built-in sound device of a new computer that came with Windows 10.

    Die grundlegende Frage, die ich mir stelle, ist, wie sieht deine aktuelle Treibersituation aus? Kann es nicht sein, das du irgendwo den falschen Treiber installiert hast? Wenn ja, dann deinstalliere mal den Soundtreiber und deinen Mikrofon Treiber.


    Zusätzlich wäre es cool, wenn du das Programm AIDA64 installieren könntest, einen Hardwarescan mal durchführst und mir mal das Ergebnis als eine .txt geben könntest. Dann sehe ich zumindest, wie dein Rechner Treibertechnisch aufgebaut ist.


    Ansonsten wäre es noch interessant zu wissen wo du deine Einstellungen am Sound tätigst. Nutzt du den Realtek Audio Manager oder die Funktionen von Windows?

  • Nein, ich habe noch einen getrennten Anschluss.


    Inzwischen habe ich wieder Windows 10 (aus Verzweiflung), da läuft alles super. In Linux Mint lief es, in Windows 8.1 lief es (warscheinlich xD), nur eben in Windows 7 nicht.
    Ich habe verschiedene Treiber durchprobiert (habe den Realtek-Dreck), momentan die Version 6.0.irgendwas von Juni 2015 installiert, es klappte aber auch mit der neuesten von vor einer Woche nicht.


    Das Problem war irgendwie, dass Windows 7 die Klinkenbuchsen nicht richtig zugeordnet hat, deswegen wurden die Kopfhörer als Mikrofon erkannt und umgekehrt.
    Mit dem Windows-internen Treiber war alles richtig.


    Realtek ist totaler Mist, wird Zeit dass ich mir einen PC mit einer guten Soundkarte zulege.

  • Realtek ist totaler Mist, wird Zeit dass ich mir einen PC mit einer guten Soundkarte zulege.

    Das ist auch eine Idee :P
    Da sind Soundkarten von Creative zu empfehlen. Die sind, was Soundkarten angeht, in der oberen Liga. Qualitativ top. Allerdings etwas teuer. Wenn man sparen will, kann man sich auch mit den Soundkarten von TerraTec anfreunden. Allerdings muss man bei denen in Sachen Funktionalität Abstriche machen. Auch haben sie mit der Nachprogrammierung von Treibern neuerer Windows-Versionen so ihre Schwierigkeiten. Aber letzten Endes Geschmackssache.



    Allerdings finde ich es doch sehr komisch, wieso Windows 7 diese Verwechslung der entsprechenden Anschlüsse macht. Auch wenn das Problem... naja, nicht wirklich gelöst sondern nur umgangen wurde, würde es mich doch interessieren was du mit den Treibern gemacht hast. Hast du sie deinstalliert und eine andere Version nachinstalliert oder hast du nur andere Treiberversionen "darüber installiert"? Denn genau Option zwei kann zu schwerwiegenden Fehlern führen. Denn auch wenn Realtek nicht die besten in Sachen Sound sind, ist es das aller erste mal, das ich höre, das man solche "Identitätsprobleme" hat.

  • @RedXell genau genommen sind die "getrennten Anschlüsse" dreipolige Klinken und der Kombianschluss eine vierpolige Klinke ;)


    Von einem derartigen Problem, also Klinkenbuchsen werden falsch erkannt, lese ich zum ersten Mal - und ich lese so gut wie täglich in PC-Foren :D Wie auch RedXell und die im Letsplay-Forum vermute ich irgendein Treiberproblem, da es unter Windows 10 und Linux funktioniert, kann ein mechanisches Problem (z.B. Wackelkontakt) ausgeschlossen werden. Darum schließe ich mich RedXell beider Bitte um den AIDA-Scan an.


    auscht die Aufnahme eigentlich nur in Audacity oder auch in anderen Programmen wie Skype?


    Wenn du Windows 10 so dermaßen ablehnst, und wir keine Lösung für das Problem unter Windows 7 finden, was hältst du davon _(neben der Linux-Partition) ein Windows 8.1 mit Classic Shell zu installieren? Das kommt Windows 7 eigentlich schon recht nahe, und an die Sache mit den "PC-Einstellungen" und dem Menü, das sich am rechten Bildschirmrandausklaüppt und so gewöhnt man sich recht schnell. Ich habe das auch auf meinem Stand-PC und habe die Kacheloberfläche seit der Installation noch nie benutzt :D


    Bei der Zusammenstellung eines vernünftigen PCs kann ich dir auch gerne behilflich sein ;)


    Edit: @RedXell Um Himmels willen doch keine Terratec-Soundkarte! Moderne Onboard-Soundchips wie der Realtek ALC 1150, der recht weit verbreitet ist, sind deutlich besser als derartige Billig-"Soundkarten" (die nur dann sinnvoll sind, wenn man keine hoen Ansprüche hat und der Onboard-Sound nicht genug anschlüsse hat) und kommen teilweise ziemlich gut an "richtige" dedizierte Soundkarten aus dem Einsteigerbereich von Creative oder Asus heran. Neben den Soundblastern sind auch die Asus Xonar-Karten zu nennen, ich habe selbst eine Xonar Essence STX 2, mit der ich sehr zufrieden bin, aber die kostet halt auch ^^ Als externe Sound"karte", vor allem für Kopfhörer, wird auch gerne der Fiio E10 empfohlen. Der Vorteil einer externen Lösung ist, dass es keine Störgeräusche durch INterferenzen z.b. mit der Grafikkarte gibt (was sich in störendem Fiepen und/oder Brummen im Kopfhörer/Lautsprecher äußert).

  • genau genommen sind die "getrennten Anschlüsse" dreipolige Klinken und der Kombianschluss eine vierpolige Klinke

    Mir klar. Dem gemeinem Volk nicht. Hätte ich mich so ausgedrückt, hätten wir bei Zeldamett Fragezeichen ausgelöst :D (Auch wenn es sicherlich lustig ausgeschaut hätte :D )



    Um Himmels willen doch keine Terratec-Soundkarte!

    Für schmales Geld, die keine hohen Ansprüche haben, reichen die voll aus. So schlecht sind die auch wieder nicht. Die haben halt nur ihre Tücken. Für Leute, die nur Musik hören wollen bzw. ein 5.1 Lautsprechersystem anschließen wollen und das Mainboard gibt die entsprechenden Anschlüsse nicht her, reicht das. Wenn man aber aufnehmen möchte für Let's Plays etc sollte allerdings schon mindestens eine Crative her.


    Deine weiteren Beispiele sind dann mehr für Leute, die richtig auf die Kacke hauen wollen. Ich brauche beispielweise den ganzen Kram überhaupt nicht. Für das Geld nutze ich den Sound-Bereich viel zu selten. (Allgemein benutze ich meinen PC recht selten zur Zeit.)

  • Von NVIDIA und Creative habe ich Gutes gehört ^^


    Aber für Windows 8.1 (was ich grundsätzlich als ein sehr sympathisches Windows ansehe, da es eigtl ja nur ein Windows 7 nur in viel schneller und besser ist) müsste ich wieder 25 € zahlen, dabei hab ich mir Anfang März schon Windows 7 gekauft. Es wäre nicht die Welt, aber naja, ich habe die letzten Wochen so oft Betriebssystem gewechselt, irgendwann will ich mich schonmal festlegen xD Und mit Linux lässt sich leider sehr schwer let's playen, das fällt schonmal weg.


    Ich habe die Treiber manchmal drüber installiert, manchmal komplett neu - der Effekt war immer der selbe. Und das Rauschen trat auch bei Skype und Fraps auf.

  • Aber für Windows 8.1 (was ich grundsätzlich als ein sehr sympathisches Windows ansehe, da es eigtl ja nur ein Windows 7 nur in viel schneller und besser ist) müsste ich wieder 25 € zahlen, dabei hab ich mir Anfang März schon Windows 7 gekauft. Es wäre nicht die Welt, aber naja, ich habe die letzten Wochen so oft Betriebssystem gewechselt, irgendwann will ich mich schonmal festlegen xD Und mit Linux lässt sich leider sehr schwer let's playen, das fällt schonmal weg.

    Und was stört dich jetzt an Windows 10? So ganz kapiere ich das nicht xD

  • Es ist hässlich, das Start-Menü ist schrecklich, es gibt einige kleine Sachen, die immer mal wieder nerven.


    Was mich am meisten stört ist halt das Aussehen, das ist einfach nur grauenvoll, keine Ahnung was sich MC dabei gedacht hat.

  • ... Also manche Menschen haben echt Probleme xD Bitte nicht böse nehmen aber.... Verzeih mir aber ich weiß echt nicht, was ich dazu sagen soll xD


    http://www.laptopmag.com/artic…windows-10-like-windows-7


    Es gibt in der Tat Programme, die eine neuere Windows Version wie Windows 7 aussehen lassen. Das bekannteste ist wohl Classic Shell. Allerdings würde ich persönlich niemanden empfehlen das Programm zu installieren/zu nutzen. Leute, die das gemacht haben, haben später über Probleme geklagt oder gar ganze Abstürze. Kann ich nicht wirklich bestätigen. Liegt aber auch daran, das ich den Mist niemals benutzt habe. Ich habe aber auch von Fällen gehört/gelesen, die nie Probleme haben.


    Also: Benutzung auf eigene Gefahr :D


    Und wenn dir Design so wichtig ist, dann installiere eine Linux-Distribution. Dort kannst du die GUI fast gefahrenlos wechseln, wie deine Unterwäsche :P

  • Ne, bei Linux kann man kaum Programme benutzen ^^


    Ich weiß, das sind First World Problems, aber...es muss ja irgendwas geben, worüber ich mich aufregen kann! xD
    Und Themes installier ich nie mehr, nachdem mir das mal das komplette Betriebssystem zu Schrott gemacht hat...

  • Ne, bei Linux kann man kaum Programme benutzen

    Das stimmt so nicht. Viele Programme gibt es mitlerweile auch unter Linux. Teilweise halt unter anderen Namen von anderen Entwicklern. Ansonsten gibt es für alles andere Wine :P

    Ich weiß, das sind First World Problems, aber...es muss ja irgendwas geben, worüber ich mich aufregen kann! xD

    Verstehe, sich über Schule und nervende Eltern zu beschweren ist zu Mainstream. :D

    Und Themes installier ich nie mehr, nachdem mir das mal das komplette Betriebssystem zu Schrott gemacht hat...

    ... Ok, kein Smilie der Welt kann gerade beschreiben, wie ich gerade abfeiere :D

  • Zu Linux-Systemen und Programme muss ich sagen, dass ich die letzten Jahre nie unter Programmarmut gelitten habe :D Es gibt z.B. die hier im Thread genannten Programme Audacity und Skype genauso unter Linux, und für manche andere Einsatzzwecke gibt es in Linux vergleichbare Alternativen zu Windows-Programmen. Das größte Problem beim Let's Playen z.B. ist wohl, wenn ein PC-Spiel nur für Windows verfügbar ist, das wird dann wohl schwer unter Linux (wobei durchaus einiges auch ganz gut mit Wine funktioniert. Wine hab ich allerdings schon jahrelang nicht verwendet, im Alltag brauche ich das einfach nicht und die schönste Lösung ist es trotz allem nicht, obwohl Wine wirklich sehr gut geworden ist).


    Sorry für Off-Topic hier :D

  • Das größte Problem ist eher, dass Emulatoren nicht so gut laufen und Fraps nicht erhältlich ist für Linux (glaube ich).
    Und diese Linux-Capture Programme sind ziemlicher Müll.


    Windows ist Spyware, aber man kann let's playen, yey!

  • Das größte Problem ist eher, dass Emulatoren nicht so gut laufen

    Ach, da habe ich andere Erfahrungen gemacht. :D Aber ich habe noch nicht alle möglichen Systeme emuliert, das was ich tat, ging aber ganz gut.


    und Fraps nicht erhältlich ist für Linux (glaube ich).

    Fraps selbst nicht. Google spuckt mir auf der Suche nach "Fraps for linux" oder "Fraps on linux" aber zahlreiche Alternativen aus. Geht wirklich keine davon?
    Hab auch auf YouTube einen Kanal gefunden namens "Let's Play on Linux", der nutzt z.B. SimpleScreenRecorder.

  • Es gibt zahlreiche Alternativen, aber die sind wirklich nicht gut.
    Und Emulatoren laufen zwar, aber bei Project 64 zB sind die Einstellungen verbuggt.


    Windows ist halt eine NSA-Maschine, aber es ist halt alles dafür verfügbar, es ist halt bequemer :D


    __________________________________________


    Noch was zum Thema:


    Windows 7 trifft hier keine Schuld. Acer ist allgemein dafür bekannt, beschissene Onboard-Soundkarten in ihre Notebooks einzubauen und Win7 + Realtek scheint dann wohl seine Macken zu haben. Windows 10 ist keine Tortur, ich kann damit auf jedem Fall gut aufnehmen und sobald ich mir dann einen selbst zusammengestellten PC kaufe, kann ich ja dann wieder zurück zu Windows 7 oder eher 8.1 gehen ^^