Das Besondere an den Super Mario Galaxy Spielen

  • Die Spiele dürfte (eher müsste) eigentlich jeder Mario-Fan kennen. Beide Teile wurden ein Riesen erfolg und von Kritikern bejubelt.
    Wodurch könnt ihr euch den erfolg erklären?


    Was war für euch das besondere an den Spielen?

  • Die große Vielzahl an Welten und neue Items sowie mal entgegen der Schwerkraft über Planeten zu springen, nicht jeder kann mit einem Hechtsprung einen ganzen kleinen Planeten umrunden ^^
    Außerdem wars seit Super Mario sunshine mal wieder ein neuer 3D Mario Teil, SM64DS war ja nur ein Remake

  • Hauptsächlich die Vielfalt der Level, die Anzahl der Welten und Level und das Prinzip mit der Schwerkraft machen das Spiel für mich besonders. Die Bosse find ich auch cool und teilweise auch knuffig. Die Blasen-Poinks und die Knutsch-Poinks sind Gegner die mich vom Spiel abschrecken, ohne Scherz jetzt, aber trotzdem ist es ein tolles Spiel. Die Items sind innovativ und irgendwie auch welche, die man nicht erwartet hätte. Sowas liebe ich.

  • Für mich war es einfach die nahezu Grenzenlose Freiheit,man konnte viel Erkunden,man hatte einfach das Gefühl,als wäre man mitten in der "luftigen" Galaxie,als könnte man rumfliegen (was man mit Cheats auch kann,weswegen ich sie bei SMG1/2 liebe).Und zudem sind die Welten auch nicht linear.Die Reihenfolge,wie man die Welten spielen muss ist in Super Mario Galaxy 2 zwar recht Linear,die Welten selbst aber nicht.Das habe ich auch an Super Mario 64 geliebt.

  • Das ist schwer, aber meiner Meinung nach sind es die riesigen Welten. Sowie die tollen Power-Up's und die neuen Ideen, aber ich finde Rosalina aus dem ersten Teil so toll, sie hat bestimmt auch meine Meinung geprägt, denn Rosalina ist mein absoluter Lieblingschara, in Spielen wie MK. Ich finde auch den etwas höheren Schwierigkeitsgrad echt gut :)

  • Einfach das tolle Konzept :) Mit der Schwerkraft, den einzelnen Planeten, der angepassten Musik - alles hat eine sehr besondere Atmosphäre und das macht die Spiele so einzigartig, wie ich finde!

  • Ganz vorne ist schonmal die Musik, von keinen Spielen hab ich mehr Lieblingssoundtracks (außer M&L2, glaube ich). Dann ist da ja noch :rosalina: :) Und letztendlich war ja auch der Spielspaß da (außer bei so ganz bestimmten Sternen) :)

  • Super Mario Galaxy hat für viele eine ganz neue Welt geboten!

    Von Planet zu Planet zu reisen war damals was ganz besonders.

    Und vor allem, man fühlte sich durch neue Spezies wie den Oktogumbas & Begoman wirklich wie im Weltraum. Nicht hier ein Gumba, dort ein Koopa wie in den generellen Spielen, sondern wirklich Spezies, die man zuvor nie gesehen hat. :)


    Das Feeling der Spiele war auch grandios, man durchkreuzte auf einem verdammten STERNENKREUZER die verschiedensten Galaxien ohne das es sich out of place für ein Mario Spiel anfühlte, ähnlich wie heutzutage New Donk City in Super Mario Odyssey. :love:


    Was ich außerdem hervorheben möchte sind die individuellen und kreativ (von Design) gestalteten Bosgegner wie Otakönig (wo im Namen meiner Meinung nach definitiv das "k" fehlt), die Riesen-Spinne im Netz und vor allem mein Lieblings-Boss Polter.

    Selbst Bowser lieferte in Galaxy 1 ein paar seiner besten Bosskämpfe überhaupt ab, die finale Konfrontation sehe ich immer noch als einen der besten Bowser-Bosskämpfe aller Zeiten an! :love:


    Alle Bossgegner hatten individuelle Kämpfe statt "3mal auf'm Kopf, dass war's dann!", was ich absolut verfluche in den Mario-Spielen! :letzteswort: