Mario Tennis Aces

  • Nach ersten Reviews zur Demo wie z.B. hier scheint das Spiel ja sehr vielversprechend zu sein! Weiß aber noch nicht, ob ich selbst dazu komme, die Demo herunterzuladen ^^

  • Habe soeben die Demo getestet.


    Bin nicht gerade überzeugt. Die vielen Power-Schläge machen das Spiel verwirrend und überladen - warum haben die aus Power Tennis nicht gereicht?


    Die Online-Erfahrung war schrecklich. Aufgrund des schlechten Wi-Fi-Moduls der Switch war meine Verbindung ständig im roten Bereich. Die Steuerung war total verzögert und der Ball kam nie da an, wo ich ihn hinhaben wollte - weil das Spiel meine Inputs nichtmal registrierte aufgrund des Delays. Offline funktioniert alles wie gehabt. Ich hatte den Eindruck, dass meine Gegenspieler ebenfalls unter der schlechten Verbindung litten.


    Sehe nicht ein, 60€ für ein Spiel auszugeben, was auch nicht viel anders als Power Tennis ist. Sehe ebenfalls nicht ein, einen LAN-Adapter zu kaufen, nur weil Nintendo zu geizig war, ordentliche Hardware zu verbauen. Mit Wii, Wii U und mit meinem PC hatte ich nie Probleme mit meiner Verbindung.


    Sehr schade. Dann werde ich wohl noch auf Mario Golf warten müssen.

  • jaaaaa....der Online ist nicht so gut. xD

    Sehr viele Delays die das Spiel beeinflussen und es macht es unspielbar. Ich kann aber Pro für die Presentation geben. Die ist sehr gut und definitiv besser als Ultra Trash.

  • Außer den Verbindungsproblemen find ich das Gameplay eigentlich recht solide :3 Bin zwar nicht der allerbeste, aber es sorgt für interessante Matches

  • So negativ? Der ganze Sinn von der Demo ist für die Entwickler das Online zu testen, also würd ich mir darum nicht zu viele Sorgen machen.

    Komme zwar nicht dazu die Demo zu spielen, aber von dem was ich gesehen habe habe ich hohe Erwartungen. Verstehe aber wenn 60€ nach zu viel klingt. Irgendwie kosten in letzter Zeit alle Switch-Spiele zu viel.

    Habe soeben die Demo getestet.

    Bin nicht gerade überzeugt. Die vielen Power-Schläge machen das Spiel verwirrend und überladen - warum haben die aus Power Tennis nicht gereicht?


    Wenn du die ganzen Zone-Moves und so meinst, versteh ich nicht wirklich was das Problem mit ihnen ist, solange sie tatsächlich Spieltiefe hinzufügen und nicht nur da sind um da zu sein. Wenn das Spiel nur ein weiteres Power Tennis wäre wäre jeder enttäuscht.

  • Ich habe das Spiel selbst noch nicht, aber werde es mir vielleicht kaufen.


    Aus den LPs und Streams, die ich bisher gesehen habe, konnte ich folgendes schließen:


    Das Gameplay ist sehr gut, die neuen Mechaniken wurden sehr gut umgesetzt und es scheint auch gut ge-balanced zu sein. Die Spezialschläge bringen auch neue taktische Überlegungen ins Spiel, da man entscheiden muss, ob man den Gegner den Punkt lässt oder riskiert, dass der Schläger Schaden nimmt oder zerbricht.


    Der Storymodus fängt gut an, wird aber schnell sehr repetitiv. Gerade bei den Bossen merkt man das - die Kämpfe laufen immer nach dem gleichen Schema ab, zuerst Bälle zurückschlagen, dann mit Trickschlägen ausweichen. Da wurden teilweise sogar die gleichen Sprites (kleine Windhosen) mehrmals in unterschiedlichen Kämpfen genutzt, anstatt dass die Bosse zumindesr Projektile nutzen, die zu ihnen passen.


    Ich denke, dass es gerade als Mehrspieler/Partyspiel sehr gut geeignet ist. Da stört dann auch nicht, dass in Einzel-Matches die Single-Stützen unterm Netz fehlen :D

  • Nun ja, dann entschließe ich mich mal dazu, auch mal meinen Senf dazuzugeben und mich auf den Shitstorm bereit machen...


    ich war nun wirklich gehyped auf das Spiel, doch nachdem ich mir die ganzen Reviews durchgelesen habe, dämmert es mir, dass Camelot wieder einmal keine gute Arbeit geleistet hat:


    • Der lokale Multiplayer-Modus hat zwangsweise einen Splitscreen. Warum? Das ist das unnötigste, was ich je gesehen habe. Die Sicht aufs Spielfeld wird eingeschränkt und alle vorherigen Mario Tennis-Spiele kamen prima ohne Splitscreen zurecht. Splitscreen wäre ja in Ordnung, wenn dieser optional wäre.
    • Der Adventure-Mode ist nichts anderes als eine Aneinandereihung von Tennis-Matches und Minigames und ist mit dem Story-Modus aus dem GBA-Teil überhaupt nicht zu vergleichen - sowohl vom Umfang, als auch von der Komplexität her. Besondere Frechheit ist, dass Nintendo absichtlich Werbe-Aussagen wie "erster Story-Mode seit dem GBA-Spiel" genutzt hat, obwohl dieser so gesehen praktisch gar nichts mit dem Story-Modus aus dem GBA-Teil zu tun hat. Laut einigen Reviews geht der Story-Mode nur wenige Stunden und besitzt extrem frustrierende Momente. Der Modus ist viel eher mit dem "Story"-Modus aus Mario Super Sluggers zu vergleichen.
    • Mich nervt es auch, dass Spiele als "Service" angeboten werden. Charaktere und Patches müssen per DLC nachgereicht werden (wenn auch kostenlos). Trotz allem hätte ich lieber ein vollständiges Spiel, als monatelang zu warten, bis Camelot dieses Spiel "auf Hochglanz" poliert hat. Da hätten die eher den Release-Termin auf Herbst 2018 schieben sollen.
    • Man kann nicht einmal die Anzahl an Spielen und Sätzen einstellen, und Stadien sind extrem umständlich auszuwählen. Klar, nach dem Update kann man zwischen einem kurzen Spiel (1 Satz, 2 Spiele) wählen und zwischen einem vollem Spiel (1 Satz, 6 Spiele), doch auch da gibt es nicht die Möglichkeiten, die man praktisch in jedem anderen Mario Tennis zuvor hatte.
    • Es gibt keinen Item-Modus wie in Mario Power Tennis. Der hatte mir immer besonders viel Spaß bereitet.
    • Die Einzelspieler-Turniere sind lachhaft. Es gibt keine lustigen Sieges-Animationen wie in Power Tennis, und statt 6 Turnieren gibt es nur 3 und auch keine Fun-Turniere oder Doppel-Turniere. Und was bekommt man für einen Sieg? Gar nichts.
    • Camelot hat anscheinend auch noch irgendwelche 3D-Modelle vergessen.
    • Der Bewegungssteuerungsmodus soll auch nicht so das wahre sein laut Reviews.
    • Es gibt keine Möglichkeiten, seinen Charakter individuell zu gestalten, z.B. mit Tennisschlägern oder Outfits. Das wäre mal eine interessante Neuerung gewesen.
    • Nicht zu vergessen gibt es auch hier ein fettes Day-One-Update von fast zwei Gigabyte.

    Bevor ihr mich als Hater abstempelt: ich bin nur so kritisch, weil ich so enttäuscht bin. Das GamePlay an sich mag zwar gut sein, aber ich sehe keinen Grund, warum ich von Power Tennis auf Aces wechseln sollte. Und diese neue Schlagmechaniken interessieren mich nicht. Und meine Erfahrungen mit dem Online-Modus habe ich ja schon im Thread gepostet. Wobei sie das nun hoffentlich wohl in den Griff gekriegt haben...

  • Das ist doch bestimmt irgendein Missverständnis, oder nicht? Sollte da überhaupt was drin sein? Nie und nimmer kann man sowas großes einfach übersehen.


    Sonst muss ich aber fast Recht geben. Sieht wohl so aus als hätte es nicht ganz zum Hype aufgelebt. Wenn auch bei weitem besser als die ganzen anderen post-wii mariosportspiele (außer World Tour). Besonders wie viele einfach zu implementierende Optionen einfach fehlen (Stadiumauswahl?), kann man manchmal nur den Kopf schütteln. Waren wahrscheinlich auch unter enormen Zeitdruck um die Sommerlücke der Switch zu füllen.

    Trotzdem ist es, wenn man Open und Ultra Smash bedenkt, natürlich immer noch ein Riesenschritt in die richtige Richtung. Die Grundmechaniken und jetzt auch das Online sind ja gut also kann man wahrscheinlich ne Menge Spaß damit haben. Ich habs mir auch noch überhaupt nicht gekauft also kann ich eigentlich eh noch kein Fazit geben.

  • kA, also wenn man eine Schatztruhe öffnet, erwartet man eigentlich auch, das was drin ist. :?block: Finde es sehr merkwürdig, dass sich die Truhe öffnet und da ist einfach nichts...


    Es ist definitiv besser als Ultra Smash, das stimmt. Es stimmt auch, dass Camelot tatsächlich versucht hat, ein viel besseres Ergebnis abzuliefern - aber es war nicht genug. Ich frage mich, ob sie es schaffen, die größten Kritikpunkte durch Patches zu beheben. Inwieweit es besser als Tennis Open ist, kann ich nicht sagen, aber Tennis Open soll ja auch eine Enttäuschung gewesen sein... then again, sogar in Ultra Smash konnte man die Länge der Spiele einstellen, darum ist es umso mehr seltsam, dass es hier nicht mehr geht.

  • So sehr ich das Spiel vom Gameplay mag, muss ich den meisten Kritikpunkten zustimmen.

    Aber ein paar Sachen will ich da doch "rechtfertigen":

    Die wirklichen Patches für Sachen wie längere Matches hätten wirklich von Anfang an drin sein können, aber bei neuen Charakteren von "nachgereichtem Content für ein vorher unfertiges Spiel" zu reden, finde ich immer etwas schwachsinnig.

    Ich meine, ob das Spiel, wie es zum Release erscheint vollständig ist, oder nicht, entscheidet allein der Entwickler. Wenn ein Buch ein offenes Ende hat, sagt man dem Autor auch nicht "Bring doch kein unvollständiges Buch raus, du Idiot!". Wenn er sagt, das ist das komplette Werk, dann ist es das.

    Ich find es nur immer schade für die Entwickler, die sich denken, sie geben sich etwas Mühe um dem Spieler nachträglich noch mehr zu geben, als überhaupt geplant war, und dann vorgeworfen kriegen, ein unfertiges Spiel rauszuwerfen.


    Soll jetzt natürlich keine flaming gegen dich sein, das fiel mir nur so im Allgemeinen im Internet immer mal wieder auf.

    Klar, es gibt auch Entwickler, die sind wirklich einfach nur Geldgeil und nehmen wirklich bewusst Content raus, um dann später extra Kohle zu verlangen... aber das kann man halt nicht blindlings jedem einzelnen Spieleentwickler vorwerfen.


    Um wieder konkret aufs Spiel zu kommen, ich bin auch relativ enttäuscht vom Story Modus. Schon der Gedanke, dass ein GBA Spiel da etwas gefühlt 100 mal größeres liefert, als ein 2018 Switch Spiel, ist doch etwas komisch. Aber das Spiel an sich gefällt mir trotzdem, wenn man das Gameplay wirklich mag, kann der Online Modus einen zumindest immer mal wieder zum Spielen motivieren. Bis man auf einen Bowser Jr. trifft und merkt, dass das Spiel immer noch Patches braucht... *hust*