Preise der Spiele

  • Guten Tag zusammen

    Ich habe mir am Dienstag eine neue Switch incl. Mario Odyssey zugelegt und bin super zufrieden.

    Als ich später nochmal im Gamestop war um Captain Toad Treasure Tracker vorzubestellen, habe ich mir mal die Preise der Switch Spiele angeguckt. Puh, da gibt es einige die 70,-€ kosten.


    Mir ist klar, dass die Entwickler auch Geld verdienen möchten und die Spiele (wenn sie nach Deutschland eingeführt werden) verzollt/-versteuert werden müssen, dies wird demzufolge auf den Kunden umgelegt.


    Aber grad in der jetzigen Zeit, wo sehr viele immer weniger Geld zur Verfügung haben um sich solch Entertaiment leisten zu können, werden viele Anbieter schwer verkaufen können.


    Es gibt natürlich auch die Option "gebraucht" zu kaufen, aber selbst das ist bei vielen nicht drin.


    Wie seht ihr das, sind die Spiele teuer oder gerechtfertigt?

  • Die 70€ sollten eigentlich auch nur ein Platzhalter sein. Der Standard Preis ist normal 59,99€.

    Solche Platzhalter sind bei den meisten Händlern der Fall.


    Jo 60€ sind halt schon ein stolzer Preis, aber ich hab nicht viele Probleme damit.

    Bei den meisten Games zahle ich das gerne und viele Entwickler setzten den Preis, je nach Content, sogar niedriger.

    3rd Party Games sind meist sogar günstiger.


    Wenn es jetzt nur um Captain Toad geht muss ich auch sagen das es teuer ist. Das Original auf WIi U war schon kurz und so viel mehr Content gibts jetzt auch nicht.
    40€ wären zu Anfang angemessener bei so einem Game.

  • Wenn du günstigere Spiele haben möchtest, könntest du dir mal Steam anschauen. Da gibt es tonnenweise Spiele (meist Indie-Games) für sehr wenig Geld. Theoretisch könntest du dir für 60€ sogar 60 Spiele holen. Gaming-Plattform ist hier aber eben der PC. Meistens sind Multiplattform-Spiele auf Steam aber auch so günstiger als Retail-Versionen. Einziger Wermutstropfen ist eben, dass man die Spiele nur digital hat und einmal eine Internetverbindung benötigt, um diese zu aktivieren und herunterzuladen.


    60€ halte ich zu viel für ein Videospiel, besonders wenn es dann auch noch DLCs und Microtransactions gibt. 40€ halte ich für den Sweet Spot für einen AAA-Titel. Aber mir ist sowieso fast alles zu teuer bzw. das Geld nicht wert.


    Ansonsten eben gebraucht kaufen. Dies würde ich aber nur bei Titeln machen, bei denen ich die Entwickler aus irgendwelchen Gründen nicht unterstützen möchte, aber das Spiel trotz alledem spielen möchte.

  • Ich muss auch sagen, dass mir aktuell eigentlich kein Spiel bekannt ist, für welches Nintendo 70€ haben möchte. Ich glaube dass es vielleicht bei Zelda zu Beginn so war, aber seitdem kosten Nintendos Vollpreisspiele auf der Switch 60€.

    Tatsächlich bekommt man sie allerdings z.B. auf Amazon oft schon nach relativ kurzer Zeit auch günstiger, dort pendelt sich der Preis üblicherweise knapp unter 50€ ein. Inwieweit das teuer ist oder nicht, bleibt wohl im Auge des Betrachters, man muss aber sagen, dass Spiele (zumindest von Nintendo) auch früher, schon vor einigen Jahren, so viel gekostet haben, und wenn man die allgemeine Teuerung bedenkt, sind Videospiele eigentlich günstiger als früher geworden. Dazu kommt die Vielzahl an Indie-Games, die oft für relativ kleines Geld relativ starkes Gameplay liefern können.


    Gewisse Sachen wie der Tropical Freeze-Port um 60€, obwohl das Wii U-Spiel wohl eigentlich nie mehr als 50€ gekostet hat und zuletzt im Nintendo Selects um 20-25€ zu haben war, sind allerdings natürlich eher unangenehm. Wenn Captain Toad 60€ jetzt kosten würde, würde ich das auch als übertrieben bezeichnen, da es zumindest meiner Erinnerung nach (kann mich auch täuschen) auf der Wii U nicht mehr als 40€ gekostet hat.

  • Ich muss auch sagen, dass mir aktuell eigentlich kein Spiel bekannt ist, für welches Nintendo 70€ haben möchte.

    - Landwirtschafts Simulator 2018 soll 70,77€ kosten

    - Super Smash Brothers Ultimate 69,99€

    - Syberia 3 70,77€

    - Starlink: Battle for Atlas 79,99€

    - Fifa 2019 79,99€


    u.s.w.

    Mich hatte es nur mal so interessiert, was andere so von den Preisen halten. Ich will damit nicht sagen, dass ich keines kaufe...klar kaufe ich hier und da mal ein Spiel ;)

  • Spiele, die erst in einigen Monaten erscheinen, haben oft einen Platzhalterpreis, der erfahrungsgemäß gern mal 10€ höher ist als der Preis zu Release. Ich halte es für gut möglich dass Smash auch für die 60€ erscheint, nachdem große Nintendo-Titel wie Odyssey oder auch Xenoblade Chronicles 2 auch von Nintendo nicht höher angesetzt wurden.

  • Im Prinzip wurde schon alles gesagt, bei diesen Preisen von 70 Euro oder mehr handelt es sich nur um Platzhalter, die Spiele werdem am Ende weder kosten.


    Dazu muss man auch bedenken, dass es immer aufwändiger und damit auch kostspieliger wird, ein (großes) Spiel zu entwickeln - und deshalb versuchen die Spielehersteller auch mehr Geld durch höhere Preise oder DLCs zu verdienen. Aber der Preisanstieg hält sich zum Glück in Grenzen; wären die Preise entsrechend des Aufwandes gestiegen, müssten wir 100 Euro oder mehr für einen AAA-Titel hinblättern.