Super Mario Party

  • Super Mario Party ist der 11. Heimkonsolen-Teil von Mario Party und wurde auf der E3 2018 für die Nintendo Switch angekündigt. Es wird am 5. Oktober 2018 erscheinen. Der Entwickler des Spiels wird als "Nintendo" angegeben, es ist jedoch als wahrscheinlich anzusehen, dass es sich hierbei um Nintendos Entwicklerstudio Nd Cube handelt, welches für Mario Party seit Mario Party 9 zuständig ist. Seitens Nintendos wurde Super Mario Party als kompletter Neustart bzw. komplette Erneuerung der Mario Party-Reihe bezeichnet.

    Das Brettspiel kehrt dabei grundsätzlich auf das klassische System, wie es bis Mario Party 8 verwendet wurde, zurück, wurde dabei aber um neue Aspekte erweitert, was laut Nintendo weitere strategische Elemente hinzufügen soll. So würfeln und ziehen die Charaktere wie früher einzeln nach der Reihe, mit dem Ziel, möglichst viele Sterne zu bekommen, die man bei Toadette um 10 Münzen erwerben kann. Nach jeder Runde wird ein Minispiel gespielt, welches ein 4-Spieler, 1vs3- oder 2vs2-Minispiel sein kann, je nach den Farben der Felder, auf denen die Charaktere stehen. Durch die Minispiele kann man Münzen gewinnen, wobei etwa im Falle eines 4-Spieler-Minispiels der Gewinner 8 Münzen, der Zweitplatzierte 4 Münzen und der Drittplatzierte 2 Münzen erhält. Die Minispiele, derer es 80 gibt, nutzen die besonderen Fähigkeiten der Joy-Cons, etwa die Bewegungssteuerung. Das gezeigte Brett, Whomp's Domino Ruins ist grundsätzlich ähnlich aufgebaut wie ältere Bretter, mit mehreren Verzweigungen, auch gibt es beispielsweise Wummps, die den Weg versperren und die man nur durch Zahlung von 3 Münzen dazu bringen kann, diesen Weg freizumachen. Weitere Elemente auf dem Brett, die man beim Passieren aktivieren kann, sind Flatter, der den Item-Shop anbietet, Lakitu, der es erlaubt, Münzen oder gegen ein Entgelt von 30 Münzen auch einen Stern von einem gewählten Mitspieler zu stehen, sowie Parakoopa, der einem gegen 5 Münzen zum Feld eines Mitspielers bringt. Items können eben vom Item-Shop oder per Item-Feld, welches ein Roulette auslöst, erworben werden, und wie bisher vor dem Ziehen eingesetzt werden, dabei gibt es etwa Pilz und Goldpilz, die die Würfelzahl um 3 bzw. 5 erhöhen, oder einen Würfel-Block, bei dem man die Zahl von 1 bis 6 selbst bestimmen kann. Ebenfalls per Item oder per Roulette nach Landen auf einem entsprechenden Gefährten-Feld kann ein Gefährte gerufen werden, welcher einem den jeweiligen Charakterwürfel des Charakters schenkt und beim eigenen Zug die gewürfelte Zahl mittels zusätzlichem 1-2 Block erweitert, des Weiteren helfen Gefährten in gewissen Minispielen aus, wo sie von der CPU gesteuert werden. Das Charakterwürfelsystem ist ebenfalls neu, bzw. eigentlich aus Mario Party: Star Rush entlehnt, man kann bei jedem Zug wählen, ob man mit einem gewöhnlichen Würfel (mit den Zahlen 1 bis 6) oder mit einem Würfel des eigenen Charakters oder eines Gefährten würfeln möchten. Hier sind die Zahlen der Würfelseiten anders, Shy Guys Würfel trägt etwa die Zahlen 0 4 4 4 4 4, während Bowsers Würfel -3Münzen -3Münzen 1 8 9 10 trägt. Abgesehen von den genannten Feldern orientieren sich die Felder an jenen älteren Teilen, so gibt es blaue Felder, rote Felder, !-Felder (äquivalent zu den ?-Feldern von früher), Kampf-Felder, sowie Glücks-Felder und Pech-Felder, die ein vom Roulette entschiedenes positives bzw. negatives Ereignis auslösen. Die Rundenanzahl in diesem Modus, der sogenannten "Mario Party", ist einstellbar.

    Daneben gibt es zumindest noch einen weiteren Brett-Modus, die sogenannte Partner-Party, in der 2 Teams gegeneinander spielen und die an Mario Party: Star Rush angelehnt ist. Hier bewegen sich die Charaktere etwas freier auf einem rasterartigen Spielbrett herum, wobei die beiden Teams abwechselnd nacheinander ziehen, die beiden Teammitglieder aber gleichzeitig würfeln und ziehen können. Auch hier stehen Items zur Verfügung und das Ziel ist erneut, Sterne zu sammeln, die man nach dem Landen auf Toadettes Feld gegen Entgelt erwerben kann. Im Gegensatz zu Star Rush wird auch hier nach Ende jeder Runde ein Minispiel gespielt.

    Zudem bietet Super Mario Party den Online-Mariothon an, in dem man 5 Minispiele in einem Wettbewerb online gegen andere spielen kann. Somit enthält Super Mario Party als erstes Spiel der Reihe einen Online-Modus, der sich mutmaßlich jedoch auf die Minispiele beschränkt. Die offizielle Webseite enthält jedoch auch bei der Partner-Party eine Markierung, welche darauf hinweist, dass für das Online-Spielen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft erfordelich ist, hierbei könnte es sich jedoch auch um einen Irrtum handeln, da dies sonst nirgends erwähnt wurde.

    Ein besonderer Modus von Super Mario Party ist Toads Freizeitraum, welcher besondere Spiele enthält, welche durch innovative Interaktion von zwei Nintendo Switches möglich gemacht werden. So muss man die beiden Switches beispielsweise in einem Spiel so anordnen, dass eine wohlgeformte Banane gezeigt wird, oder man kann in einem Panzerschlacht-Spiel, welches sich über beide Bildschirme erstreckt, die Form des Feldes durch die Anordnung der beiden Switches beeinflussen.


    Was haltet ihr von dem "kompletten Neustart" der Mario Party-Reihe? Welchen Eindruck macht Super Mario Party auf euch?

  • Es sieht auf jeden Fall interessant aus und ich denke es wird seinen weg in meine Sammlung finden, wenn wahrscheinlich auch nicht sofort.

    Macht einen guten Eindruck auf mich bis jetzt, bleibt nur zu hoffen das es auch gut spielbar ist. Bin gespannt was man so noch erfährt.

  • Die offizielle Webseite enthält jedoch auch bei der Partner-Party eine Markierung, welche darauf hinweist, dass für das Online-Spielen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft erfordelich ist, hierbei könnte es sich jedoch auch um einen Irrtum handeln, da dies sonst nirgends erwähnt wurde.


    Ist doch auch keine Überraschung. Ab September kommt eben der kostenpflichtige Online Service, da braucht man dann eben für JEDES Online-Spiel die kostenpflichtige Mitgliedschaft :3 Ich denke, hiermit ist nichts anders gemeint.


    Ich bin gespannt auf das neue Mario Party. Für mich kein Hype Titel wie Tennis Aces oder Smash, aber Mario Party scheint nun auch endlich das "Backup zum letzten stabilen Wiederherstellungspunkt" zu machen. Freut mich :D

  • Ich finde ist es ist durchaus eine Überraschung, dass das Sternchen bezüglich des Online-Hinweises (siehe https://www.nintendo.at/Spiele…-Mario-Party-1388641.html ) beim Online-Mariothon UND bei der Partner Party (=dieses Star Rush-mäßige Brettsystem) gemacht wird, obwohl bisher nur die Rede davon war, dass Minispiele online gespielt werden können. Ich denke daher, dass das Sternchen bei der Partner-Party, welches eigentlich aussagt dass das auch Online-Funktionalitäten hat, ein Versehen war. Dass man für den Online-Mariothon die Mitgliedschaft braucht, ist eher weniger eine Überraschung, das stimmt ;)

  • Ich kanns immer noch kaum glauben, aber ich *glaube* dass NDCube sich hier tatsächlich mal Mühe geben wird.

    Was mich interessieren würde ist wie genau die Anteile von den Modi sind. Also ist es 80% Mario Party und 20% Partner Party, oder 50/50, oder wie genau. Es ist schon auffällig das, wenn man vom Wummp Ruinen Brett das gezeigt wurde die Felder runternimmt, es dann aussieht als käme es aus Star Rush. Also gibts vielleicht von jedem Brett beides?

    Und der Doppelswitchmodus ist ne nette Idee, aber mir auch nicht die 300€ für ne neue Switch wert. Wenns nur so ein Randding ist, isses ja egal.

  • Martin Ach so meintest du das, entschuldige. Ich dachte du meintest es wär überraschend, dass man bei Super Mario party für die Online Features auch zahlen muss. Hatte nämlich vorher einige erlebt, die noch nicht so ganz kapiert hatten, dass das für alle Spiele gilt xD

  • Ich denke mal, das Spiel dürfte ganz interessant werden. Was ich bisher gesehen habe, sieht ja recht gut aus. Auch wenn sich mir der Titel nicht erschließt, denn es wäre nicht falsch gewesen, einfach die Nummern weiterzuführen.


    Nur schade, dass es wieder einmal keinen Online-Modus gibt. Und nein, nur Minigames lasse ich nicht gelten. Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt, vor allem da schon auf der Wii Spiele, die teilweise stundenlang gehen konnten, prima online funktionierten (ein Beispiel hierfür wäre Fortune Street / Straßen des Glücks).


    Von dem, was ich gesehen habe, könnte es einen Kauf wert sein. Ich warte aber wie immer auf Reviews ab. Aces sah auch zunächst ganz gut aus, bis ich es mir detailierter anschaute...

  • Ähm ja. Nachdem ich mir die Reviews durchgelesen habe, ist klar, dass ich es mir nicht kaufen werde.

    Hier ein paar Infos, die Nintendo gerne unter dem Teppich versteckt:


    - Im Party-Modus sind nur 10, 15 oder 20 Runden möglich.

    - Im Party-Modus gibt es außerdem nur 60 Minigames.

    - Das Spiel besitzt nur 4 (!!) Spielbretter.

    - Man kann während einer Party nicht speichern. Wurden in den vorherigen Mario Partys nach jeder Runde gespeichert, scheint dies hier nicht mehr möglich zu sein.

    - CPU-Spieler werden willkürlich ausgewählt, man kann sie sich nicht selbst aussuchen.


    No thanks. Vielleicht, wenn es neu 20€ kostet, werde ich es holen. Aber nicht zu einem höheren Preis.


    Es ist genau wie in Aces - mit fehlenden Infos sieht das Spiel ganz toll aus, aber schaut man sich dann die völlig unsinnigen Restriktionen an, merkt man, dass Nintendo an jeder Ecke gespart hat. Mal wieder.

  • Ich werde dem Game ne Chance geben. Ich hab auch ne Menge Reviews gelesen und gesehen und hab da so ziemlich das selbe gelesen und weiß was auf mich zukommt.

    Ist aber der erste richtige Hauptteil seit 7 dem ich ne Chance geben will. MP 8,9 und 10 haben mir nämlich alle nicht gefallen.

    Für Zwischendurch mit ein paar Freunden wird es seinen Zweck erfüllen.

  • Ich habe es heute mal ausprobieren können und eine 10-Runden-Party auf dem Spielbrett von König Bob-omb gespielt.

    Grundsätzlich hat es mir sehr gut gefallen, vor allem die Minispiele haben wirklich Spaß gemacht. Auch gab es am Spielbrett abseits des Weges viele nette Sachen zu entdecken, und die Animationen der Charaktere sind meiner Meinung nach um einiges besser gelungen als im Vorgänger auf der Wii U.

    Interessanterweise wird die vorraussichtliche Dauer bei 10 Runden mit 60 MInuten angegeben, was deutlich zu viel ist, ich war nach einer guten halben Stunde fertig... :D


    Mich haben folgende Punkte gestört:

    • Nur vier Spielbretter
    • Nur mit einem einzelnen Joy-Con spielbar, nicht mit einem Joy-Con-Paar oder eiem Pro-Controller (aber vielleicht für die MInispiele nötig?)
    • Sterne sind mit 10 Münzen zu billig, insbesondere auch deshalb, weil nicht nur der Erste, sondern auch der Zweite und Dritte eines Minispiels Münzen erhalten.
    • Keine Möglichkeit, mehrere Switches für eine lokale Multiplayer-Party zu verbinden. Das hat damals bei MPDS so unglaublich viel Spaß gemacht und war so ein guter Zeitvertreib z.B. auf Reisen... ;)
  • - CPU-Spieler werden willkürlich ausgewählt, man kann sie sich nicht selbst aussuchen.

    Alle anderen Punkten sind wahr aber der hier ist definitiv gelogen.

    Sieht vielleicht erst so aus wenn man das Spiel startet, aber man kann den CPU Charakter und Schwierigkeitsgrad anpassen wie man will.


    Schade dass er nur vier Bretter gibt und dass Optionen zum Speichern und zur Rundenanzahl fehlen.

    Vielleicht wäre es eine bessere Idee gewesen sich auf den Party-Modus zu konzentrieren und den Partner-Modus rauszulassen, weil ich schätz mal das ist so die Hauptrechtfertigung für den bisschen knappen Umfang im Party-Modus.


    ...Wobei ich fairerweise sagen muss... Im Mario Party: The Top 100 Thread hab ich geschrieben, "wenns auch nur vier Bretter hätte, würde es mir völlig langen"...... Ja, äh, man sollte vorsichtig sein was man sich wünscht. Ich schätz ich darf mich da jetzt nicht beschweren.


    Ich werds erst in ein paar Monaten dazu kommen es zu spielen, aber ich bin von dem was ich gesehen habe eigentlich doch ziemlich beeindruckt. Beeindruckt wenn man bedenkt dass NDCube der Entwickler ist vor allem. Ich hab kaum Zweifel dass es das beste Partyspiel ist das sie produziert haben. Ich denke ich kann es schon mal getrost als "den ersten guten Teil seit MP7" bezeichnen.


    Neue Bretter per Update, so Splatoon-mäßig, fänd ich hier ziemlich klasse.

    Hoffe dass es sich gut verkauft damit sie weiter diese Richtung einschlagen.

  • Ich habe nun so ziemlich alles von Super Mario Party gesehen und mein Eindruck bleibt Positiv.

    Kann mich nicht über viel beklagen, dass was geboten wird hält was man sich von Mario Party verspricht.

    Erstmal zum normalen Party Modus. Klar gibt nur 4 Bretter aber mir reicht das ehrlich gesagt. Mehr wäre gut, ist aber in diesem Fall nicht unbedingt nötig.

    Die Bretter machen Spaß und haben alle immer noch klare spielerische unterscheide, manche mehr Glücks basierend als andere.

    Klar die Bretter sind klein, so aber auch meist die Würfelzahl, je nachdem ob man sich überhaupt bewegt (was auch positiv sein kann).

    Die einzige Kritik die ich hier gebe ist die etwas einfallslose Gestaltung. Nicht falsch Interpretierern die Bretter sehen gut aus und gefallen mir, nur die Führung ist etwas sehr simpel. Wie Leitern oder Berge die man auf dem Brett erklimmt oder rutschen hinunterrutscht, sowas fehlt mir.

    Das Typische Spielgefühl kam bei meinen Freunden und mir aber wieder, ja das beinhaltet auch gegenseitiges anmeckern :D

    Jedoch fiel mir auf, dass der normale Party Modus deutlich mehr Glücksabhängiger ist als vorher. Strategie spielt auch eine Rolle, ist aber im Koop Modus, der Partner Party, deutlich stärker vertreten.

    Gerade mit eigentlichen Nicht Spielern ist der normale Party Modus gut. Wenn man mit Freunden spielt die Mario Party gewohnt sind und sich richtig austoben will, ist die Partner Party die bessere Wahl in meinen Augen. Viel Absprache und Strategie sind hier nötig um zu gewinnen und man kann seinen Gegnern das Leben recht leicht zur Hölle machen.

    Die einstellbaren Runden haben mich auch nicht gestört, denn mehr als 20 würde ich auch gar nicht wollen. ich glaube wer es einmal gespielt hat wird es verstehen, denn die Spiele sind dann doch schon recht lang. Klar das fehlende Speichersystem nach jeder runde ist etwas nervig, verhindert aber auch schummeln nach jeder runde (kenne allerdings niemanden der das macht, aber es gibt bestimmt genug ragequitter da draußen).

    Nun mal zu den Minispielen, diese sind sehr gelungen und sind überraschend spaßig, mehr als ich angenommen hatte.

    Es gibt nur 1 oder 2 Minispiele die ich nicht so toll fand und das ist echt nicht viel bei 80 Stück.

    Am spaßigsten fand ich die Rhythmus Minispiele von dem Soundstage Modus. Schade, dass es nur so wenig gibt jedoch machen diese wirklich Spaß.

    Zudem funktioniert die Steuerung einwandfrei, sogar bei der Motion Controls und die Joy Cons werden im gesamten Spielverlauf wirklich toll genutzt.

    Das Rafting Abenteuer ist auch ganz nett für Zwischendurch.

    Die Minispiele dort hat man zwar alle schnell gesehen und sie wiederholen sich auch rasch, aber so als Pause zwischen den anderen Modi kann man das doch ab und zu mal reinschieben.

    Was ich auch noch sehr Positiv finde ist der Party Plaza, der ist zwar nicht sehr groß aber ein nettes kleines Detail.

    Wo ich gerade bei Details bin, dass Spiel strotzt nur so davon, wer Kleinigkeiten zu schätzen weiß wird es mögen.


    Finde es ist ein gelungenes Comeback zurück zu den Wurzeln, zwar noch ausbaufähig aber alles in allem schon richtig gut.

    Wenn man die letzten Teile nicht mochte, sollte man Super Mario Party definitiv mal eine Chance geben (spätestens wenn es günstiger wird). Es ist kein absoluter Hit, aber in meinen Augen das Beste Mario Party (für eine Heimkonsole) seit MP7.

    Bin mal gespannt ob noch ein weiter Teil seinen Weg auf die Switch finden wird.