Welches Buch lest Ihr gerade?

  • Seltsam, dass noch keiner an diesen Thread gedacht hat ;).


    Auch wenn Bücher leider zunehmend als uncool, unzeitgemäß und langweilig bezeichnet werden - zum Glück lesen immernoch viele Menschen Bücher unterschiedlichster Gattungen.


    Welches Buch liegt denn bei euch zurzeit auf dem Nachttisch? Ein Krimi, ein Sachbuch, eine Satire oder etwas ganz anderes? :)


    Erzählt hier darüber! :D

  • Ich habe gestern "Das Parfum" von Patrick Süskind fertig gelesen. Eine äußerst interessante Lektüre, mit der ich mich in nächster Zukunft noch genauer beschäftigen werde bzw. muss. ;)

  • Ich bin gerade wieder dabei, Harry Potter Band 5 "Der Orden des Phönix" zu lesen ^^
    Schon interessant, wie oft man ein Buch spannend finden kann, auch wenn man es schon oft gelesen hat :-)

    Jeder hat was Gutes und was Böses in sich. Die Frage ist nur, was gezeigt werden will.
    War Bowser nun das Ende des Beginns oder Arceus der Beginn vom Ende?

  • (Yay, der Thread wird tatsächlich benutzt :D)


    Ich habe derzeit vier Bücher zu lesen, drei davon sind für die Schule...und nur eins davon ist wirklich interessant :o.
    Um genau zu sein muss ich in Deutsch "Nathan der Weise" von Lessing lesen (Inhalt lahm, Sprache unverständlich), in Ethik von Kant "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" (Sprache auch unverständlich, dafür interessanter) und in Englisch von William Golding "Lord of the Flies" (das Buch ist zeitgemäß und einigermaßen spannend).
    Freiwillig lese ich von Stephan Hebel "Mutter Blamage" - ein Buch über Angela Merkel, ihren Regierungsstil und wie sie die ganze Nation zugrunde richtet.

  • Momentan lese ich "Mein Freund der Husky" von Christopher Ross, ein Buch dass eine mutige Krankenschwester beschreibt, die in Alaska Fuß fassen möchte. Spielt anfang des 20. Jahrhunderts, ist ziemlich kitschig aber ich hab es mir als Buchvorstellungs-Buch ausgesucht. Tja, wenn nichts besseres da ist :D


    Zitat von "Umidplus"

    [...]
    Freiwillig lese ich von Stephan Hebel "Mutter Blamage" - ein Buch über Angela Merkel, ihren Regierungsstil und wie sie die ganze Nation zugrunde richtet.

    Hehe, das hat mich jetzt arg zum Lachen gebracht :D Manche Autoren können schon ziemlich zynisch sein - aber es kann ja nichts passieren, solange man Merkel nicht im Urlaub mit Ehegatten ablichtet ;)

  • Zurzeit lese ich "Schändung" von Jussi Adler Olsen.
    Habe bereits den ersten Teil gelesen und bin sehr begeistert von diesem Thriller/Krimi :D


    Es geht um den Polizisten Carl Morck, der beim Sonderdezernat Q angestellt ist und selber mit seinem Assistenten Assad Fälle löst, für die die anderen Dezernate keine Zeit haben.


    In der Geschichte wird immer hin und hergeswitcht zwischen dem Opfer und den Ermittlungen. Diese sind echt spannend und echt lesenswert.

  • Inzwischen versuche ich mich wieder an Richard David Prechts "Wer bin ich und wenn ja wie viele?", parallel dazu noch mehr satirische Kurzgeschichten vom Ephraim Kishon.
    Man, ich bräuchte mal ein gescheites Buch xD

  • Ich lese gerade Wer war es wirklich von Franz Sales Sklenitzka
    Es ist ein buch wo mehrere geschichten drinstehen und wenn eine geschichte zuende ist kommt da noch eine knifflige frage .Die geschichten sind teilweise Spannend ,aber es sind auch ein paar geschichren drinn die nicht so spannend sind.

  • Ich hab den letzten Monat die Trilogie "Barthimäus" endlich mal fertig gelesen - das lag schon ewig bei uns Zuhause rum. Eine gute Trilogie und "Mein Freund, der Husky" hab ich jetzt auch endlich fertig, wer hätte gedacht dass man meine Buchvorstellung so rauszögern kann? :O


    Zitat von "Umidplus"

    Inzwischen versuche ich mich wieder an Richard David Prechts "Wer bin ich und wenn ja wie viele?", parallel dazu noch mehr satirische Kurzgeschichten vom Ephraim Kishon.
    Man, ich bräuchte mal ein gescheites Buch xD

    Ich hatte mal auch so ein satirisches Buch "Drücken Sie bitte die Eins: Herzlich willkommen in der Service-Hölle!" gelesen... das wurde auf Dauer aber ganz schön trocken und zumindest ich kann keine literarisch geplanten Lacher vom Stapel lassen ;)

  • Ja, das ist so ein Problem bei Satire, in großen Maßen ist sie unerträglich ;).
    Übrigens gibt es tatsächlich ein Buch, was ich mir vielleicht kaufen möchte, also so richtig ein Gedrucktes Buch :O
    Und zwar "Isch geh Schulhof" von Philipp Möller, der eine Zeit lang Vertretungslehrer an einer Grundschule in Berlin war und über seine Erlebnisse geschrieben hat. Ist lustig und traurig zugleich - die Leseprobe hat mir schon bewiesen, wie schlecht es um Schulen in sozialen Brennpunkten steht.

  • Ich habe vor kurzem "Der Kinderzähler" von Vicky Stiefel durchgelesen. Da geht es um eine Frau, die bei einer Organisation arbeitet, wo man Verwandte von Verstorbenen betreut. Sie hat einen dreibeinigen Hund, der früher mal von der Polizei zum Spürhund ausgebildet wurde. Und zusammen wollen sie ein paar Morden an Kindern auf die Spur gehen.


    Mittlerweile lese ich die Fortsetzung von ebendiesem Buch, welches 1 Jahr danach spielt. Es heißt "Blutfetisch" und ist *Überraschung* ebenfalls von Vicky Stiefel.

  • LTB 417, LTB 452, LTB 455.
    MM 29/2014, 30/2014 und LTB 257.

    :koopa::koopa::koopa::koopa::koopa::shyguy::shyguy::shyguy::shyguy::shyguy::yoshi::yoshi::yoshi::yoshi::yoshi::luigi::luigi::luigi::luigi::luigi:

    Einmal editiert, zuletzt von Wüstendrache () aus folgendem Grund: Aktualisiere bitte deine Beiträge, bevor du einen neuen Beitrag verfasst

  • Im Moment lese ich gar kein Buch, aber mein Englischkurs wird übernächste Woche mit einer Lektüre beginnen und zwar das Buch "looking for alaska" von John Green.

  • aber mein Englischkurs wird übernächste Woche mit einer Lektüre beginnen und zwar das Buch "looking for alaska" von John Green.


    He, he, netter zufall
    wir sollten über die Ferien "The stars in our fault" lesen, ebenfalsl von John Green, mit unserem Englisch Kurs :D bin bei Seite 270 ca. also habe es fast durch, 3 Kapitel noch, 40 Seiten