Wie fühlt ihr euch im Moment?

  • Mir geht es gut und ich freue mich auf Cards Against Humanity heute und aufs Autogene Training morgen. :)

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern

  • Ich bin erkältet und auch psychisch geht's mir nicht besonders gut. Liegt vielleicht auch an der Erkältung, aber eher daran, dass ich mir Sorgen mache, weil meine Großtante heute einen Herzschrittmacher bekommt und es meinem besten Freund am Wochenende nicht besonders gut ging. :(

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern

  • Mein Beitrag zu Paper Mario: The Origami King sieht zwar danach aus, als würde es mir gut gehen, aber psychisch geht es mir heute schon den ganzen Tag schlecht. :( Meine Mutter nervt mich, von den Leuten, mit denen ich gerne Kontakt hätte, höre bzw. lese ich nichts, mit meinem Hörgerät bin ich schon sehr lange unzufrieden, aber die Krankenkasse wird wahrscheinlich noch kein neues bezahlen und ich denke viel zu viel an die Vergangenheit - leider fast nur an Negatives. :(


    Ich hoffe, es wird bald wieder besser.

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern

  • Mir geht es auch gut. Ich warte gespannt ab, was der heutige Tag bringt. :)

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern