Super Mario Maker Maker 2 Ideenschmiede

Die Nominierungsphase zum Level des Monats August hat begonnen!
  • :willkommen:

    Es ist soweit, Super Mario Maker 2 steht in den Startlöchern! 8):thumbup:

    Hier könnt ihr eure Ideen mit der Community teilen und euch von den Ideen der Anderen inspirieren lassen, um sie für euer nächstes Level zu nutzen oder sie zu verfeinern!


    Ich hoffe auf gute und innovative Ideen und wünsche euch viel Spaß beim Level bauen! ^^

    Euer Geilsun!


    :smb::smb3::smw::nsmbu::sm3dw:

    :oberwelt::untergrund::unterwasser::wald::wüste::schnee::himmel::geisterhaus1::luftgaleere::festung1:

  • Ich bring schon mal ein paar Kleinigkeiten :D


    Bei 2 Bereichen eine realistische Verteilung, außer natürlich man will was verrücktes bauen :D

    Oben: :oberwelt: Unten: :untergrund:, :unterwasser:, :festung1:

    Oben: :untergrund: Unten: :untergrund:, :unterwasser:, :festung1:

    Oben: :unterwasser: Unten: :unterwasser: (was wirklich passendes fällt mir da nicht weiter ein :D

    Oben: :wald: Unten: :untergrund:, :unterwasser:

    Oben: :wüste: Unten: :untergrund:, :festung1:

    Oben: :schnee: Unten: :untergrund: (Lava und Wasser finde ich z. B. für Schnee unpassend)

    Oben: :himmel: Unten: :oberwelt:, :unterwasser:, :wald:, :wüste:, :schnee:, :himmel:, :luftgaleere:

    Oben: :geisterhaus1: Unten: :geisterhaus1:, :untergrund:

    Oben: :luftgaleere: Unten: :oberwelt:, :unterwasser:, :wald:, :wüste:, :schnee:, :himmel:, :luftgaleere:, :festung1:

    Oben: :festung1: Unten: :untergrund:, :festung1:


    Natürlich muss man keine strikte Trennung in oben und unten sehen, die Bereiche könnten ja auch parallele Ebenen sein. Wer aber eher realistische Level baut, sollte nicht grad unterhalb einer Höhle ein Luftgebiet haben - außer natürlich das Level spielt in einer verkehrten Welt :D

  • Ich werde auf jeden Fall Remakes von ein paar meiner SMM1-Level machen. Beispielsweise habe ich ein Wald-Level ("Forbidden Forest"), das ich in :smb::festung1::festung1: gebaut habe. Das könnte ich unter der Nutzung neuer Elemente in :smb::wald::wald: oder :smb::wald::untergrund: neu bauen, was thematisch vor allem im Nacht-Modus deutlich besser passen würde als das Festungs-Thema. In einem Remake meines Levels "Bob-ombing the Airship" - :smw::luftgaleere::luftgaleere: - könnte ich die neue Autoscroll-Mechanik ausnutzen. Und das Level "Goombaworks Factory" - :smb3::untergrund: - könnte guten Gebrauch der neuen :on::off:-Schalter machen, und damit deutlich ausgebaut werden, vielleicht auch von einem klassischen Platformer hin zu einem dungeon-artigen Level mit Fabrik-Thema, analog zu den Zelda-Dungeons, von denen wir sicher wieder viele sehen werden.

  • Natürlich muss man keine strikte Trennung in oben und unten sehen, die Bereiche könnten ja auch parallele Ebenen sein. Wer aber eher realistische Level baut, sollte nicht grad unterhalb einer Höhle ein Luftgebiet haben - außer natürlich das Level spielt in einer verkehrten Welt :D

    Aber man könnte dass ja auch so machen, dass man im Schloss anfängt und durch eine Röhre an der Decke zu einem Luftschiff kommt.

    Z.B. wie in Super Mario Bros. U, wo man sich ja durch das Schloss durchkämpfen muss, um zum jeweiligen Luftschiff der Koopalinge zu gelangen (mal sehen, ob sie überhaupt noch ins Spiel kommen).


    Als Boss könnte man z.B. dann Bumm Bumm benutzen.

    Ich werde auf jeden Fall Remakes von ein paar meiner SMM1-Level machen.

    Ziemlich gute Idee eigentlich! :-D

  • Der !-Block in :sm3dw: scheint sich bestens für Trolls zu eignen. Man stelle sich vor, man stampft auf den Block, der fährt nach oben aus, aber über Mario befinden sich weitere, solide Blöcke... und dann beim nächsten Versuch, stößt man ihn von unten an, nur um festzustellen, dass auch ein Block nach unten ausfährt... :D Oder Mario wird von dem ausfahrenden !-Block in einen anderen Bereich geschoben und kann nicht mehr zurück (das müsste mit Semisolids gemacht werden, weil es keine Einbahnwände in :sm3dw: gibt)...

  • Der !-Block in :sm3dw: scheint sich bestens für Trolls zu eignen. Man stelle sich vor, man stampft auf den Block, der fährt nach oben aus, aber über Mario befinden sich weitere, solide Blöcke... und dann beim nächsten Versuch, stößt man ihn von unten an, nur um festzustellen, dass auch ein Block nach unten ausfährt... :D Oder Mario wird von dem ausfahrenden !-Block in einen anderen Bereich geschoben und kann nicht mehr zurück (das müsste mit Semisolids gemacht werden, weil es keine Einbahnwände in :sm3dw: gibt)...

    Keine schlechte Idee.

    Gegner wie z.B. Riesen-Kugelwillis und ich glaube Bob-Ombs sind ja in der Lage durch ihre Explosion die Blöcke ganz auszufahren.

    So könnte man z.B. die Mechanik aus dem Bosskampf mit Morton (bitte bring die Koopalinge ins Spiel Nintendo) aus New Super Mario Bros. Wii nachmachen, wo er ja mit seiner Stampfattacke die Säulen hochschnellen lässt!


    Außerdem könnte man so auch nach oben fahrende Steinblöcke simulieren haben!

    Auch wenn es in den 4 Hauptstilen manchmal komisch aussieht, wie sich die Steinblöcke nach links oder rechts bewegen, so feier ich es extrem, dass das jetzt möglich ist!

    :love:


    Auch cool ist es, dass man in :sm3dw: auf den Steinblöcken sicher stehen kann, dadurch kann man bestimmt auch die ein oder andere Idee rauskitzeln!

    ;)


    Ich muss mir das Spiel erst noch holen, aber spätestens wenn die ersten zusätzlichen Inhalte angekündigt werden, bin ich definitiv bei euch dabei!

    ^^


    Dann kann ich meinen Hot Garbage mit euch teilen (habt ihr das Video auch gesehen?)!

    8o

  • Hey, Leute!


    Mir ist beim Ausprobieren mit den Schlangenblöcken eine kleine Idee eingefallen!


    Durch ihre Länge man sie super nutzen, um Zahlencodes zu machen!

    Bei maximaler Länge kann man Zahlen wie 6 & 9 machen!


    Das kann man gut für Puzzle-Level benutzen, z.B. man hat ein Gebilde mit zwei Schlangenblöcken.

    Wenn man beide bedient formt sich ein Muster.

    Dieses muss man sich merken, dann hat man 2 bis 3 Abzweigungen, auf denen Türen oder Warp-Boxen sind.

    Die Türen stehen auf gleichen Podesten, wo man auch die Schlangenblöcke aktiviert hat, doch hier werden die leeren Felder, die der Schlangenblock nicht ausgefüllt hat mit z.B. harten Blöcken gefüllt.

    Jetzt muss du dich an den Schlangenblock erinnern und die richtige Tür benutzen.

    Nimmst du den falschen Weg erwartet dich eine tödliche Falle.


    Das kann man sogar noch erschweren, indem man die Konstruktion Spiegelverkehrt aufbaut. Z.B. man aktiviert den Schlangenblock von links, das Gebilde ist aber Spiegelverkehrt auf der rechten Seite des Bildschirms!


    Was haltet ihr von der Idee.

    Ich nenne sie den Schlangenblock-Code! ^^

  • Interessant, aber vermeide Todestüren/Röhren. Du kannst den Spieler stattdessen mit den Röhren an den Anfang/in den letzten Raum zurück versetzen, oder du versteckst unsichtbare Blöcke, die von den Schlangenblöcken angezeigt werden.

  • Interessant, aber vermeide Todestüren/Röhren. Du kannst den Spieler stattdessen mit den Röhren an den Anfang/in den letzten Raum zurück versetzen, oder du versteckst unsichtbare Blöcke, die von den Schlangenblöcken angezeigt werden.

    Kann ich machen, aber das wäre irgendwie noch blöder als Instant Death Türen!

    Weil man soll ja für seine Fehlentscheidung bestraft werden!


    Keine Angst, ich bin keiner von denen, die eine Glückssache draus machen wie diesen ganzen Troll-Bauer!


    Wie gesagt, die falschen Wege sind auf den Podesten, die nicht das Lückenmuster der Schlangenblöcke zeigen!

  • Naja, Röhren oder Türen in den Tod sind nie gut. Diejenigen, die das Level nicht durchschauen, werden es für ein schlechtes Level halten und eventuell Buhs geben. Wenn du den Spieler nur zurück an den Anfang setzt, kann er, ohne ein Leben zu verlieren, es erneut versuchen.

  • Was mir mal aufgefallen ist: Ich finde es oft schwer, den Hintergrund sinnvoll einzubeziehen, bzw. hat man dann eben oft einfach 5 blöcke im Vordergrund und im Hintergrund das ewig gleiche Bild. Je nach Leveldesign bietet es sich da gut an, diese Plattformen mit der Hintergrundwand einzusehen, sodass es z. B. aussieht, als würde die Decke der Festung von Säulen getragen werden.


    Man kann auch Seitwärts-Steinblöcke nutzen, um Wege zu versperren bzw. freizugeben :)