• Moin,


    führt ihr ein Traumtagebuch, in dem ihr eure Träume aufschreibt? Oder gehört ihr zu den Menschen, die sich nie an ihre Träume erinnern?


    Ich selbst führe seit Kurzem ein Traumtagebuch auf dem Discord-Server eines Freundes von mir. :)

    Gruß

    HvR

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern

  • Oh, das hatte ich früher mal in Form eine Threads "Eure Träume", wo man seine Träume posten konnte.


    Dabei ist es sehr wichtig, nach dem Aufwachen direkt an den Traum zu denken und den Traum zu rekonstruieren, sonst vergisst man alles im Laufe des Tages. Oder noch besser: gleich aufschreiben.

  • Ich führe immer noch das schon erwähnte Traumtagebuch und finde es sehr interessant, dass ich öfter mal von Personen und Ereignissen träume, von denen ich schon Jahre lang nichts mehr gehört habe (zum Beispiel aus meiner Schulzeit oder von meinem 2012 verstorbenen Opa). Dafür träume ich kaum von meinem besten Freund. Ich werde auf jeden Fall das Traumtagebuch weiter führen. :)

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern