Bestes Mario Party?

  • Mario Party: Star Rush wurde auf der E3 2016 für 3DS angekündigt und erscheint am 7. Oktober dieses Jahres bei uns. Es hat ein völlig neues Spielprinzip. Hier kann man sich einen Eindruck des einzigen bisher bekannten Modus machen:


    Theoretisch hätte ich also noch warten können mit dem Einfügen in die Umfrage, da es ja noch gar nicht erschienen ist, aber dann muss ich später nicht nochmal editieren. :D

  • Ganz ehrlich, das was man in dem Video sehen kann, das spricht mich total an. Das bringt eine andere Art von Strategie in die Mario Party Serie.


    Meiner Meinung nach definitiv besser als zu viert in einem Vehikel zu sitzen und zusammen zu laufen.


    Die Bosse sehen zwar nicht allzu schwer aus, aber sie haben sich da scheinbar trotzdem einige interessante Ideen für Minispiele und Bosskämpfe einfallen lassen. Das gefällt mir.


    Also ich werde es mir wahrscheinlich irgendwann mal holen. Falls es einen Online-Modus geben sollte, hoffe ich, dass ich ihn mit einem von euch spielen werden kann.

  • Hm, nach wie vor gefallen mir Mario Party 4 und 6 am Besten. Und am ehesten gefällt mir Mario Party 6. Die Bretter sind super, das Tag-Nacht-System sorgt für Abwechslung und die Minispiele machen Spaß. Auch der Einspielermodus ist mal was Neues. Zwar immer noch kein Vergleich zum Standard-Mehrspielermodus, aber immerhin nett und gut zum Freischalten von Dingen geeignet.


    Mario Party 4 ist vom Spielablauf her etwas langsamer, hat aber noch zusätzliche Spielmodi, wie z.B. die Spielbretter von Wummp und Steinblock. Und auch hier sind die Minispiele super.


    Leider habe ich beide Spiele schon totgespielt und dürste nach Neuem. Allerdings nicht in der Form von Mario Party 9 und 10.

  • Ich finde Mario Party 3 ist das beste Hand down. Die besten Minispiele, die besten Bretter, das Artstyle ähnelt sich das aus Paper Mario. Alles ist Papier förmig im Spiel. Was natürlich die Grafik nicht so veraltet aussieht.
    Es war auch das erste Mario Party wo man Waluigi und Daisy spielen konnte.

  • Allerdings nicht in der Form von Mario Party 9 und 10.

    Deswegen gibt es seitens NdCube auch noch Island Tour und Star Rush :D


    Ich tu mich bezüglich bestem Mario Party immer etwas schwer, denn jeder Teil hat oftmals eigene Stärken, aber auch spezifische Schwächen. Und es ist denke ich bekannt, dass ich kein Fan von den Mario Partys seitens NdCubes bin (fairerweise muss ich sagen, ich habe Star Rush nicht gespielt).


    Die Mario Partys der GameCube-Ära und auch Mario Party 8 sind z.B. teilweise relativ langsam vom Spieltempo her, besonders im Kopf ist mir diesbezüglich auch Mario Party 5 geblieben. Mario Party 2 und 3 sind hingegen recht zügig. Zudem sind sie grundsätzlich relativ simpel und damit einfach verständlich gehalten, dennoch gibt es mit den Items genug Möglichkeiten den Spielverlauf zu verändern und es gibt einige wirklich gute Minispiele. Jedoch finde ich auch das Kapsel-System von Mario Party 6 und 7 richtig gut, die Möglichkeit, bestimmte Kapseln auf Felder zu platzieren, hat einige interessante Möglichkeiten geboten; in beiden Teilen gibt es teilweise auch richtig gute Bretter. Das entsprechende Item-System in Mario Party 5 war zwar interessant, aber seltsam (zahlen für Itemeinsatz, der einem in Falle des Hammer-Bruders glaub ich selbst schadet). Mario Party 1 habe ich erst kürzlich das erste Mal gespielt und gefällt mir nicht so, da es schon irgendwie zu basic ist, man auf dem Brett aufgrund fehlenden Items wenig zu tun hat und viele Bretter und teilweise Minispiele auch einfach strange sind... aber er war halt einfach der erste Teil ;) 4 ist irgendwie für mich ein Übergangsteil, der zwar an sich interessant sind, aber die großen und kleinen Pilze fand ich nicht so überragend, ebenso auch nicht die Bretter und das eher langsamere Spieltempo, es gibt aber dafür einige gute Minispiele und sonstige Modi. Der achte Teil wurde in dem Forum schon an anderer Stelle kritisiert und ich kann mich im Grunde auch anschließen. Noch wichtig zu erwähnen ist mir, dass Mario Party DS oft übersehen wird, dabei ist es für mich klar der beste Handheld-Teil und auch sonst ein guter Teil, mit sehr guten Minispiele, interessantem Item-System (die sind so günstig...) und auch ganz guten Brettern.


    Also ich möchte mich nicht auf einen Teil festlegen, würde aber sagen, dass vor allem 2, 3, 6, 7 und DS für mich zu den besseren gehören (wobei ich aktuell wahrscheinlich Teil 2 vor Teil 3 reihen würde und Teil 6 vor Teil 7).

  • Mario Party 2 ist für mich mit Abstand das beste. Die beste klassische Steuerung mit klassischen Minigames und dazu eine eingebaute Storyline, die sehr sinvoll ist. Allein die Kostüme sind Goldwert. Und der Endkampf gegen den Finalen Bowser ist auch ziemlich episch.

  • Was meinst du mit dem Endkampf? Die Cutscenes am Ende des Brettes? Einen direkten Kampf gab es ja in Mario Party 2 gegen Bowser nicht direkt (wenn ich nicht gerade irgendwas total übersehe). Außer du meinst das Ende von der Minispiel-Bahn, wo man gegen 3 Mini Bowsers Panzerschlacht spielen musste.

  • Was meinst du mit dem Endkampf? Die Cutscenes am Ende des Brettes? Einen direkten Kampf gab es ja in Mario Party 2 gegen Bowser nicht direkt (wenn ich nicht gerade irgendwas total übersehe). Außer du meinst das Ende von der Minispiel-Bahn, wo man gegen 3 Mini Bowsers Panzerschlacht spielen musste.

    Ja, ich meine die Cutscene, da diese sehr stark an Super Mario 64 erinnerte und eine nette Parodie davon darstellte.

  • Achso. Ja, die Cutscenes sind schon ganz nice. ;)
    Wie auch schon oben angedeutet, ist auch bei mir Mario Party 2 ein Anwärter auf das beste Mario Party. (Insbesondere möchte ich vielleicht noch einmal die Bretter hervorheben, die ich hier wirklich sehr gut finde und im Gegensatz zu manchen anderen Teilen ist hier kein wirklich schlechtes dabei. Die Bretter überfordern einen nicht, lassen einem aber genug Entscheidungsspielraum offen (z.B. mithilfe von Items und Weggabelungen; auch Buu Huu kann man geschickt in seine eigene Spielweise integrieren). Es geht auch ziemlich zügig voran und es gibt während dem Spiel keine/kaum unnötige Leerlaufzeiten. Bei den Minispielen sind einige richtig gute Klassiker dabei (Kugelchaos, Panzerschlacht, Hockey-Duell uvm.), aber da gibt es auch ein paar langweiligere. Bei Totem-Stamper oder Puzzle-Fix muss man nur stetig auf selbe Weise stampfen, um zu gewinnen, aus ähnlichen Gründen gefällt mir auch z.B. Kippelige Rahmen nicht so. Auch sind manche 1vs3-Spiele eigentlich wirklich unfair, z.B. gewinnt der einzelne in Elektroroller nie, sobald einer der drei anderen Spieler nur ein bisschen Skill hat. Und das Schnippsen in Bob-omben-Angriff werde ich wohl nie können :D . Das Bowling stelle ich mir bei 4 menschlichen Spielern für den einzelnen Spieler auch blöd vor, weil da könnten die drei Spieler sich einfach möglichst weit entfernt aufteilen. Allerdings: Solche Minispiele gibt es wohl irgendwo in jeder Mario Party... ;) ).

  • Hm, also ich würde ja davon abraten; warum ich kein großer Fan von Mario Party 10 bin, habe ich auch schon im Thread Schlechteste Heimkonsolen-Mario Party angeschnitten.


    Allerdings kommt es auch darauf an, was dir an Mario Party 7 gefällt; das Spielsystem in Mario Party 9 und 10 hat da ziemliche Unterschiede dazu, was zum einen am gemeinsamen Ziehen im Wagen, zum anderen am System der Mini-Sterne (keine Münzen als Währung mehr) liegt. Wenn du etwa die Möglichkeiten des Kapsel-Systems in Mario Party 7 schätzt (Kapseln kaufen können mit Münzen, Kapseln mit verschiedensten Effekten platzieren oder einsetzen können) oder es gut findest, deinen eigenen Züge planen zu können und selbst deinen Weg zu entscheiden, um üblicherweise zuerst am Ziel, nämlich dem Stern zu sein, dann könnte es sein, dass man von Mario Party 9 oder 10 enttäuscht ist, da man dort auf dem Brett quasi nichts machen kann (abgesehen vom Einsatz von "Würfeln", die sehr limitierte Items sind die einfach die Würfelzahl einschränken), außer zu würfeln, bis das gemeinsame Gefährt am Ziel angelangt ist. Wenn einem hingegen das Brettspiel egal ist und man hauptsächlich Interesse an den Minispielen hat oder wenn es gerne kurzweiliger hat (eine Mario Party 9/10-Partie dauert nicht sehr lange) und es einem nicht stört, wenn man durch eine unangenehme Würfelzahl auch desöfteren die Hälfte seiner Ministerne verlieren kann, dann kann man mit Mario Party 9/10 sicher auch gut zurechtkommen. In Mario Party 9/10 haben die Entwickler wohl versucht, möglichst die Komplexität zu reduzieren und geschaut, dass jeder unabhängig vom eigenen Können gewinnen kann. Das kann man gut finden, oder auch nicht. Ich persönlich bevorzuge ja, wie oben schon gesagt, eher ältere Teile.

  • Sehr schade, ich fand die Komplexität auch immer sehr wichtig bei diesen Spielen. Nuja, ich werd trotzdem wohl oder übel an MP 10 nicht vorbei kommen und es mir wohl oder übel zulegen wenn ich es in einem GameStop oder im Netz für wenig Geld finde.Ist halt wieder ein Mario Titel mehr im Schrank.
    Na wenigstens sind die amiibos von MP 10 recht schick :P

  • Mittlerweile habe ich nicht mehr nur MPDS, sondern auch 8, 9 und 10 und seit kurzem auch den fünften Teil für den GameCube.


    Und dieser gefällt mir sehr gut. Der Storymodus war zwar eher langweilig und repetitiv, dafür bietet es sehr viele andere Spielmöglichkeiten und gute Minispiele (auch wenn ich irgendwie den Eindruck habe, dass es auffallend oft ums Buttonmashing geht...).

    Ach ja, bester Moment ist, wenn Bowser für die Finalen Fünf jedes Feld mit einer Kapsel belegt :D


    MP8 hat wegen dem Bewegungssteuerungswahn nicht so gute Minispiele, ansonsten ist der Partymodus ganz ok, auch wenn mir die Kapseln besser gefallen als die Bonbons, bei denen u.a. die ewig langen Verwandlungsanimationen nerven und mir die Möglichkeit fehlt, Items strategisch auf dem Brett zu platzieren.


    MP9 hatte recht gute Minispiele, der Party-Modus war damals noch erfrischend anders, aber schon damala bevorzugte ich das klassische System, bei dem sich die Charaktere einzeln übers Brett bewegen.

    Das Item-System fand ich ganz ok für dieses Spielsystem, auch wenn ich gerne Möglichkeiten gehabt hätte, die Anderen um ihre Ministerne zu erleichtern :unfair:


    MP10 macht eigentlich alles schlechter als MP9, außer vielleicht bei ein paar Minispielen. Generell mangelt es dem Spiel extrem an Umfang. Bowser Party ist zwar eine nette Idee, aber das Balancing ist nicht gut und auch hier fehlt es an Umfang.


    MPDS ist nunmal MPDS. Guter klassischer Partymodus, wenn auch mit etwas kleinen Brettern, gute Minisoiele, die die Features des DS schön ausnutzen.

    Das Item-System ist in Ordnung, auch wenn es aufföllig ist, dass die beste Strategie oft ist, im Itemshop sein Inventar mit Zweimal- oder Dreimalwürfeln aufzufüllen und wenn diese verbraucht sind, wieder auf direktem Weg zum Item-Shop zu gehen.

    Das Kapslsystem aus MP5 gefällt mir da etwas besser, auch wenn ich mir auch da manchmal wünschen würde, eine zweite und dritte Kapsel von Kapselautomaten mitnehmen zu können :D

  • Das ist interessant, tatsächlich empfinde ich Mario Party 5 wohl eher als den schwächsten GameCube-Teil. Das Spiel geht etwas träge voran, und ich bin nicht so der Fan vom Kapsel-System, wie es hier umgesetzt wurde, auch wenn die Umsetzung sicherlich auch seine interessanten Aspekte hat. Aber dass man keine Möglichkeit hat, bewusst ein Item zu kaufen, sondern dies zufällig bei einer (unnötig Zeit verschwendenden :D ) Maschine random ist, finde ich z.B. eher eine Verschlechterung. Dass man einige Kapseln auf sich selbst einsetzen kann die einen nur schaden, ist etwas verwirrend und merkwürdig. Bei vielen Kapseln die man sowohl einsetzen als auch platzieren kann, ist es je nach Kapsel eigentlich immer die selbe Wahl, so wird man z.B. die Wiggler-Kapsel kaum auf ein Feld legen, oder die Hammer-Bruder-Kapsel kaum auf sich selbst einsetzen, womit die theoretische Flexibilität des Systems in der Praxis nicht so hoch ist. Dass hinterlegte Kapseln mit negativen Feldern auch entsprechend negative Auswirkungen auf einen selbst haben können, macht es vielfach hinterfragenswert, ob es sich eigentlich lohnt, diese überhaupt einzusetzen. Das Event von Bowser mit Kapseln überall find ich aber auch ganz witzig. Die Minispiele sind in Ordnung, positiv an Mario Party 5 finde ich auch die überdurchschnittliche Anzahl an Brettern. Das Kapsel-System in Mario Party 6 und 7 finde ich hierbei deutlich besser, am Ende hat sich ja auch Mario Party DS mit seinem Item/Trickfelder-System daran orientiert (mit den Unterschieden, dass hinterlegte Felder nach Betreten in MP6/7 nicht verschwinden, man nicht mehrere Kapseln pro Runde kaufen kann, nicht alles spottbillig ist, und es auch Kapseln gibt, die durch Passieren eines Gegners aktiviert werden).


    Bezüglich MP8, MP9 und MP10 kann ich das eigentlich so unterschreiben, wobei ich die Minispiele in MP9 eigentlich als besser empfinde als in MP10. In MP10 kann man keine Rekorde mehr aufstellen und generell hat MP9 nach meinem Gedächtnis mehr anspruchsvolle Minispiele. In MP10 gibt es einige Minispiele wo man mehrere Leben hat, und man auch mit zweimal sterben einfach Erster werden kann, wenn man im Zeitpunkt wo der automatisch scrollende Bildschirm das Ziel erreicht, am Screenrand ist. Der Anfang solcher Minispiele ist damit eigentlich egal.


    In MPDS ist eigentlich jeder total overpowert. Es gibt Bretter, wo man Sterne oder Münzen in Massen bekommen kann. Sowieso sind alle Items spotbillig und man kann sich mit 3 Mehrfach-Würfeln und/oder Sternröhren in einer Runde versorgen. Aber ich mags trotzdem, oder vielleicht sogar deswegen :D


    Ich würde eigentlich auch meine SMP-Eindrücke schildern, aber ich komm schlicht nicht dazu, es zu spielen. Mein Eindruck von dem was ich gespielt habe ist, dass es besser ist als gedacht (jedoch habe ich bei NdCube halt schon eine gesenkte Erwartungshaltung xD). Vieles war aber in den alten Teilen trotzdem besser umgesetzt. Es ist dennoch erfrischend, ein modernes MP, mit dessen Spielkonzept ich was anfangen kann, zu spielen.

  • Darf ich mal meine ehrliche Meinung zu Mario Party 9 sagen?


    Das wird ein paar von euch vielleicht verwundern, aber mit der Zeit habe ich das Spiel zu respektieren gelernt für das was es ist und finde es heutzutage gar nicht mal so schlimm!


    Man hat nach 8/9 Mario Partys mit dem immer gleichen Konzept endlich mal was neues ausprobiert, was ich definitiv respektiere!

    Klar, das Spiel hatte Fehler und ich das System mit den Auto ist beim besten Willen nicht aufgegangen, aber es brauchte frischen Wind ins Franchise.


    Außerdem gab es viele Bosse im Spiel. Früher gab es in den Hauptteilen höchstens am Ende des Solo-Modus mal ein Endkampf gegen Bowser (Mario Party DS hatte auch Bossgegner, ich weiß! ;-D), in Mario Party 9 waren aber deutlich mehr Gegner auch Bossgegner und die Minispiele waren gar nicht mal so schlecht!


    Die Minispiele waren zwar weniger und kamen fast nie dran, waren aber dafür durchaus in Ordnung in meinen Augen!


    Dafür hasse ich aber Mario Party 10 extrem, man hat das Auto beim besten Willen nicht weitergedacht, obwohl es im Bowser Modus so eine gute Verwendung hatte. Toll, dass ausgerechnet dieser Modus noch nicht einmal auf allen Brettern spielbar ist! :cursing:

    Alles was Mario Party 9 vielleicht noch versucht hat aufzubauen wurde in Mario Party 10 entweder nicht weiterentwickelt oder sogar noch schlechter!

    Sozusagen "Die letzten Jedi" von Mario Party!

  • ja, als ich damals von der Ankündigung des Bowser-Mode las, dachte ich mir auch, dass da das Fahrzeug-System endlich mal Sinn macht und dass der Modus sehr interessant würde. Auch die Minispiele, die damals anspielbar waren, waren gut. Aber leider wurde ich sehr enttäuscht und viel mehr als die damals in der Demo schon spielbaren :bowser:-Minispiele gab es im finalen Spiel nicht.


    Dass man in MP5 auch negativ wirkenden Kaspeln auf sich selbst einsetzen kann, ist natürlich am Anfang verwirrend, das ist vielleicht in MP7 besser gelöst, aber dafür gibt es einem mehr Möglichkeiten, wenn man mal als Alternative versucht, so schlecht wie möglich abzuschneiden, also das Spiel mit so wenig Münzen und Sternen wie möglich zu beenden :D