• Die Babys in den Mario-Spielen sind im Prinzip einfach nur die heutigen Charaktere in der Vergangenheit, sprich eben die Baby-Versionen der derzeitigen Charaktere, z.B. Baby Mario, Baby Luigi, Baby Peach, Baby Bowser (nicht zu verwechseln mit Bowser Jr.), usw.
    Ihren ersten Auftritt feierten Baby Mario und Luigi in Super Mario World 2: Yoshi's Island, wo der Storch diese zu ihren Eltern bringen will. Der Storch wird aber attackiert und Baby Luigi von Kamek entführt. Baby Mario landet bei den Yoshis und so startet die Rettungsmission.
    Inzwischen tauchen verschiedenste Babys oft in den Spin-off-Spielen wie Mario Kart Wii auf. Weitere Auftritte hatten sie auch in z.B. Yoshi's Island DS oder Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit.


    Was haltet ihr von den Babys und ihr häufiges Auftreten in den Spin-off-Spielen?

  • Oh, interessant. Das wusste ich nicht. ;)


    Ich finde Baby Mario und Baby Luigi ganz nett, mit dem Rest (v.a. sowas wie Baby Daisy) kann ich nicht soo viel anfangen, weil sie in kaum einem Spiel eine Rolle spielten. ;)

  • Was ich unbedingt mal nachholen müsste wäre das zweite Mario & Luigi: Partners in Time. Immerhin hat mir der dritte Ableger auch schon gut gefallen, aber so wie ich das mitbekommen habe, dreht es sich im zweiten auch haupt-(bzw. neben-)sächlich um Baby Mario und Baby Luigi.


    Baby Waluigi als Plüsch kann ich mir jetzt ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, ich hab aber gestern eins gefunden mit Baby Mario und Baby Wario: Baby-Mario#Club-Nintendo

  • Ja, ich finde die Babys so als Charaktere zur Auswahl der Erweiterung in Mario Kart voll okay, mein Lieblingsfahrer ist sogar Baby Mario, insofern ;).
    In Yoshi's Island (SNES und DS) waren die Babys auch cool, ihr Geschreie macht ja die Yoshi-Spiele aus :D.
    Baby Peach und Baby Daisy sind vielleicht wirklich zu viel des guten, aber so haben auch die Mädchen ein bisschen mehr Auswahl bei Mario Kart Wii z.B. ;).

  • Wo du das Geschrei ansprichst, lieber Umidplus, ich glaube es ist irgendwo als das nervigste Feature der Videospielgeschichte gewählt worden. Nichtsdestotrotz gehört es dazu, sonst wäre es ja gar nicht mehr schlimm getroffen zu werden 8-)

    Jeder hat was Gutes und was Böses in sich. Die Frage ist nur, was gezeigt werden will.
    War Bowser nun das Ende des Beginns oder Arceus der Beginn vom Ende?

  • Ich mag die Babys, besonders Baby Rosalina, aber es muss ja auch Abwechslung geben, weswegen ich dafür wäre, dass z.B. in Mario Kart bei 12 Fahrern höchstens 3 Babys mitfahren können. In MK8 kam es bei mir nämlich schon oft vor, dass alle 5 Babys mitgefahren sind.

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern

  • Also Baby Mario, baby Luigi und Baby Peach finde ich ja noch in Ordnung, die haben wenigstens ne Geschichte, aber Baby Daisy und Baby Rosalina braucht nun wirklich niemand, zumal Rosalina als Kind auch rote Haare hatte, nicht platinblonde. Baby Bowser, Baby Wario und Baby Donkey Kong haben ja eher geringe Relevanz, da sie nur in den Yoshi-Spielen auftreten.

  • Im englischen MarioWiki habe ich gelesen, dass Bowser Jr. in Mario Kart Tour zu den Babys zählt. Ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Bislang habe ich ihn immer eher als Kleinkind betrachtet, aber nicht als Baby. :/

    Ganz stille muss die Seele sein

    in Freud und Leid, in Schmerz und Pein,

    vor ihrem teuren Herrn ganz still,

    sonst hört sie Jesus nicht allein,

    sonst geht's nicht in die Tiefe ein,

    was Er zum Herzen reden will.


    Von Hedwig von Redern