Mögt ihr Autoscrolling-Level?

  • Wie findet ihr Autoscrolling-Levels? 18

    1. super und herausfordernd! (3) 17%
    2. gut, aber nicht sonderlich schwer (0) 0%
    3. ganz okay (6) 33%
    4. Diese Levels nerven einfach nur! (9) 50%
    5. zu schwer... (0) 0%

    In vielen verschiedenen Mario-JUmp'n'runs gibt es Level, bei denen sich die Kamera automatisch weiter bewegt, ohne sich der Geschwindigkeit des Spielers anzupassen. In der Regel bewegt sie sich gleichmäßig langsam, in manchen Geisterhäusern z.B geht es aber plötzlich blitzschnell weiter, wenn man auf einer bestimmten Plattform steht. Von Autoscrolling-Leveln zu unterscheiden sind sämtliche Levels aus Super Mario Bros. und der Einbahnstraßenmodus von New Super Mario Bros. zu unterscheiden, hierbei ist es "nur" unmöglich, in einem Level nach links zu laufen, wenn man nach rechts, also vorwärts, läuft, ist es nicht anders wie in gewöhnlichen NIcht-Autoscrolling-Levels.
    Viele Spieler entwickeln bald einen Hass gegen solche Levels, weil die Kamera sich ihnen zu langsam oder zu schnell weiterbewegt, weil sie zwischen Bildschirmrand und Wand/Blöcken zerquetscht werden und sterben, usw. Wie steht ihr zu solchen Levels?

  • Autoscrolling-Levels sind mir oft zu schwer.


    Zählen auch die Level/Gebiete mit Plessie oder den Knochenachterbahnen zu ihnen? Und die Loren-level in der Donkey Kong Country-Serie?

  • Das kommt ganz darauf an, wie die Levels designed sind.


    Momenten spiele ich ja wieder Yoshis Island DS und da gibt es viele Autoscrolling-Level und ich fand bis jetzt sie alle schlecht. Wenn ich jedoch an die Super Mario Bros. Spiele denke, gab es mehrere Level die mir gefallen haben.

  • Find sie ganz okay. Das einzige was mich an ihnen stört ist das ich nicht in meinem tempo spielen kann.

  • Mir ist aufgefallen, warum die Autoscrolling-Level von Yoshis Island im Vergleich zu "regulären" Autoscrolling-Level so viel schlechter sind. Da das Bild auch von oben nach unten Scroll, wird der untere Teil des Bildschirms ein Abgrund. Das gab es zwar auch schon bei Super Mario World, aber bei Yoshis Island wird das öfters eingesetzt und durch die nicht so "eckige" Levelstruktur ist das total nervig.

  • Antiheld : Das gibt es auch in einigen wenigen Levels in der New Super Mario Bros.-Serie so ;)


    Ich finde Autoscrolling-Level teilweise nervig, wenn ich sie nicht im gewohnten Tempo durchlaufen kann, andererseits aber auch eune schöne Herausforderung.

  • Antiheld : Das gibt es auch in einigen wenigen Levels in der New Super Mario Bros.-Serie so ;)


    Ich finde Autoscrolling-Level teilweise nervig, wenn ich sie nicht im gewohnten Tempo durchlaufen kann, andererseits aber auch eune schöne Herausforderung.


    Ja wie gesagt gab es das auch schon bei Super Mario World. Aber bei Mario ist entweder vertikal oder horizontal und bei Yoshi ist es mal schräge, vertikal und horizontal innerhalb von einem Level. Zusätzlich besteht Mario ja gefüllt nur as 90° Winkeln und alle Sachen sind mindestens so groß wie ein Block (nicht durchgängig aber in der Regel). Bei Yoshis Island springt man aufgrund des Grafikdesigns öfters daneben, da man nicht weiß wie groß die Stehfläche ist und was an dem Busch auf dem man stehen kann nur Deko ist. Ab und zu kleine vorsprünge da, die man so kaum sind wo man hängen bleibt usw und das ist mit dieser abwechselnden Art von SCrolling einfach mies.

  • Das Thema hast du aus dem MuMF geklaut, gibs zu :P


    Wenn ich ehrlich bin, fand ich die scrolling Level in Yoshi's Island besser als in den Nsmb-Teilen, eben weil es auch mal schräg scrollt oder die Richtung ändert, das machen ja nicht viele spiele so. Es gibt spiele bei denen ich den Hintergrund auch manchmal nicht vom Vordergrund unterscheiden kann, aber bei Yoshi's Island nicht. Zumindest beim Original nicht, das für den Ds hab ich nicht mehr so im Kopf.

  • Wäre es nicht angebracht, meine Frage zu beantworten?

    Zählen auch die Level/Gebiete mit Plessie oder den Knochenachterbahnen zu ihnen? Und die Loren-level in der Donkey Kong Country-Serie?


    Naja ich hab jetzt das 2D Jump'n'Run Gesetzbuch nicht vor liegen, aber ich glaube, es gibt keine feste Definition was ein Autoscrolling-Level ist und was nicht ;)


    Ich für meinen Teil würde sie als Autoscrolling Level bezeichnen. Wobei die Knochenachterbahn noch einmal ein bischen was anderes ist, da man da nicht nur springen muss sondern sich noch normal bewegen, springen und schießen kann. Die Loren-Level bei Donkey Kong (zumindest den SNES-Teilen) sind ja im Grunde genommen ja nur Quick-Time Events bei denen mal schnell genug drücken muss.

  • Für Zitate: Spoiler ausklappen


    Die Plessie-Level kann man eigentlich nicht als Aoutscrolling-Level bezeichnen, da man die Geschwindigkeit ja beeinflussen kann. Die Knochenachterbahn ebensowenig, da man durch herumlaufen die Kamera ebenfalls bewegen kann.


    Zusammenfassend sage ich dazu, dass man nur Level, in welchen die Kamera von alleine scrollt, also keine bewegung durch die Umgebung erzwungen wird, als Scrolling-level bezeichnen kann.


    Ich finde Scolling-level ganz Ok, da sie ein bisschen Herausvorderung bieten, oft ist mir die Kamera aber zu langsam.


    Tolles Zitat-Chaos bei mir übrigens :D

  • Ich mag solche Levels eigentlich. Sie sind mir zwar nicht so lieb wie normale, aber wenigstens bieten sie eine größere Herausforderung, und dabei geht es doch. :)
    Pro Welt 1 bis 2 Scrollinglevel finde ich völlig in Ordnung, solange man aber nicht übertreibt.

  • Mich stört es nicht besonders, da ich es schon gewohnt bin. Lästig ist es nur, wenn man an Hindernisse vorbei muss und dann an Gegnern vorbei. Aber es ist schon eine Herausforderung und es lohnt sich ja :rosalina:

  • Mich stören die Levels nicht so wirklich, da das Scrolling ja relativ langsam ist.
    Ich erinner mich aber an ein Level in NSMBWii (9-4 glaub ich), da war ein Scrollingslevel wo einem überall Bob-Ombs um die Ohren geschossen wurden, das war hart >_<