Beiträge von Semako

    Mario Kart 8 Deluxe

    kompetitiv aktuell mein "Main"-Spiel. Ich spiele es sowohl offline als auch online in der Clanszene recht viel und streame meine Clanwars auch hin und wieder auf Twitch. in Super Smash Bros. bin ich aktuell nicht mehr so motiviert wie noch zu Wii U-Zeiten, was wohl inter anderem daran liegt, dass mein Main Ike zu Nair - the character gemacht wurde und langweilig zu spielen wurde. Dafür bin ich in Mario Kart umso motivierter :D


    Super Mario 64

    Einfach ein Klassiker, und macht trotz seines Alters nach wie vor Spaß. Ich speedrunne das Spiel gerne, vor allem in der 16-Sterne-Kategorie, da diese nicht zu lange dauert, sodass man mehrere Runs hintereinander spielen kann und einige Tricks erfordert; außerdem gibt es verschiedene Routen (also Sterne, die man einsammelt), die unterschiedlich schwierig zu spielen sind. Außerdem spiele ich Soundtrack aus dem Spiel gerne am Klavier, beispielsweise den aus Dire Dire Docks oder den aus den Credits,

    Das weiß ich leider nicht, weil auf Amazon noch nicht steht, was die dort gelistete Limited Edition enthält.


    Ja, ich liebe SMM2 auch jetzt sc hon ;)


    Ich frage mich eher, ob man die Limited Edition mit dem Mario-Diorama auch irgendwie in Österreich bekommen kann? Aktuell ist diese nur bei Nintendo UK gelistet und die verschicken natürlich nicht nach Österreich.

    Auch ich muss hier Carcassone anführen, das ich neuerdings sogar in der digitalen Version auf der Switch auf Turnieren spiele :D Das einzige Problem ist, dass ich immer so spiele, dass ich den größtmöglichen Vorteil habe, also ich versuche, fremde Städte und Wiesen zu übernehmen und schrecke auch vor der Verwendung von Burgfräulein und Turm nicht zurück - aber meine Mutter und meine Schwester wollen lieber in Ruhe ihre großen Städte bauen, sodass wir nur äußerst selten zusammen spielen xD


    Neben Carcassonne spiele ich gerne Schach, dies auch im Verein, Kartenspiele wie Bridge oder Schnapsen, DKT, Scrabble und das Pen-and-Paper-Rollenspiel Dungeons and Dragons ;)

    Herzlich Willkommen bei uns :)

    Hallo! :D


    Die gestrige Super Mario Maker 2 Direct hat mich schon sehr zum Mario Maker hypen gebracht, da würde es mich auch sehr freuen, wenn ich hier meine künftig selbst erstellten Level teilen kann, auf das bauen freue ich mich nämlich am meisten :)

    Du bist bei uns genau richtig! Ich arbeite nämlich gerade an einer Super-Mario-Maker-2-Seite sozusagen als Teil des Forums, auf der du dann Levels teilen und anderen Level-Baumeistern Feedback geben können wirst, außerdem wird man sich da natürlich über Bautipps etc. austauschen können :)

    Liebe Mitglieder,


    Manche von euch erinnern sich vielleicht noch an die MarioUnity, die Gemeinschaft aus Mariofans.de, dem MarioWiki.net und dem Forum.

    Als das MarioWiki seine Inaktivitäts-Phase hatte, ging auch diese Partnerschaft auseinander.


    Aber nachdem nun das MarioWiki umgezogen und reaktiviert wurde, ist es nun auch an der Zeit, die Kooperation mit Mario und Mariofans.de wieder aufzunehmen!


    Was bedeutet das für das Forum?

    Es wird wieder Links von hier auf Mariofans geben, zumindest in Form eines Buttons im Hauptmenü, genau so wird Mariofans auf uns verlinken. Außerdem wird es wieder im Forum einen Bereich für Mariofans geben, und wir überlegen gerade, ob und wie es möglich ist, beispielsweise News von Mariofans automatisch ins Forum zu posten.


    Was bedeutet das für das MarioWiki?

    Auch das MarioWiki wird auf Mariofans verlinken, so wie Mariofans auf entsprechende Wiki-Artikel verlinken wird. Außerdem wird die Hauptseite zumindest eine Mariofans-Box bekommen, außerdem werden in Artikeln zu Spielen beispielsweise Links auf Komplettlösungen gesetzt.


    Weitere Neuigkeiten die Kooperation betreffend werden hier in diesem Thema angekündigt, bestimmt wird es da noch einiges geben :)


    Ich hoffe, die Kooperation bringt alle drei Seiten weiter, und wird auch von euch positiv aufgenommen!

    MediaWiki als solches ist kostenlos und ein eigener Webspace ist um ein paar Euro pro Monat zu haben (oder mit Einschränkungen sogar komplett kostenlos möglich), so teuer ist das Selbst-Hosten also nicht. Dafür bist du nicht von einem Hosting-Anbieter abhängig, der jederzeit dichtmachen kann, womit deine Arbeit verloren wäre, außerdem bist du an keinerlei Vorgaben gebunden (außer natürlich an gesetzliche) und hast selbst die Kontrolle über dein Wiki.


    Mir fiele noch Shoutwiki ein, diese müsstest du mal anschreiben, ob sie dir ein Wiki mit der entsprechenden Lizenz erlauben würden.


    Wikia/Fandom würde ich generell nicht empfehlen, unter anderem nutzen sie total veraltete Software in Form von MediaWiki 1.19, die aktuelle Version ist 1.32, aber auch der 1.31-Zweig, mit dem das MarioWiki läuft, wird noch aktiv entwickelt und mit Updates versorgt.

    Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge sollen noch heuer zwei neue Versionen der Nintendo Switch erscheinen. Beide Versionen sollen auf der E3 vorgestellt werden.


    Die erste Version soll leistungsstärker, aber auch teurer als die bisherige Version der Switch werden, sie richtet sich also eher an Enthusiasten.


    Die zweite Version soll dagegen durch verschiedene Einsparungen, unter anderem bei der Vibrationsfunktion, günstiger und handlicher sein und zielt unter anderem darauf ab, 3DS-Spieler zum Wechsel auf die Switch zu bewegen.


    Was haltet ihr davon? Werdet ihr euch eine dieser Versionen holen, auch wenn ihr schon eine normale Switch habt?

    Und, wie sieht es nun aus? Soll ein Bot durch alle Artikel laufen und mal "==Geschichte==" durch "== Auftritte ==" ersetzen, oder wollt ihr bestimmte Artikel, bei denen "Auftritte" nach aktueller gliederung nicht so passt, erst entsprechend überarbeiten?

    Natürlich ist ads ein bisschen "biased", aber seitdem ich das MarioWiki.net übernommen habe, muss ich natürlich sagen, dass es das bessere deutschsprachige MarioWiki ist :D


    Es hat zwar nach wie vor weniger Artikel als das Wikia-Wiki, aber wir haben seit dem Re-Start Ende Jänner schon über 200 Artikel dazubekommen, und generell hat das Wiki mehr Ordnung und qualitativ bessere und richtigere Artikel als das Wiki auf Wikia. Das hat zwar auch einige gute Artikel, aber viele Artikel sind sehr, sehr kurz und auch sprachlich nicht gut, teilweise auch mit eklatanten Falschinformationen wie falschen Bezeichnungen von Gegenständen, Gegnern etc.


    Dadurch, dass das MarioWiki.net so lange inaktiv war, fehlt es ihm natürlich immer noch an Aktualität und vor allem bei Spielen, die während der Inaktivitäts-Phase erschienen sind, fehlen wirklich viele Artikel. Gegenüber dem Wikia-Wiki hatte es auch lange Zeit ein deutliches Nachsehen bezüglich der Einsteigerfreundlichkeit, da das MarioWiki.net keine guten Hilfeseiten hatte, während das Wikia-Wiki die von Wikia automatisch generierten Hilfeseiten hat - doch genau daran wird im MarioWiki.net gerade gearbeitet :)

    Ein weiterer Vorteil von Wikia im Bezug auf die Einsteigerfreundlichkeit ist der VisualEditor, der im MarioWiki.net leider nicht läuft, da es auf einem Shared-Host gehostet ist, er aber in der aktuellen Version einen besonderen serverseitigen Dienst braucht, den man nur auf einem ausreichend dicken virtuellen Server oder einem Rootserver einrichten kann. Deshalb haben wir im MarioWiki.net den visuellen Editor "TinyMCE" installiert, der aber verglichen mit dem VisualEditor eher als Notlösung anzusehen ist ;)


    Die Communities beider Wikis sind nicht gerade groß, aber wirklich aktive Benutzer gibt es aktuell mehr im MarioWiki.net.


    Technisch gesehen hat natürlich das MarioWiki.net als unabhängiges, selbstgehostetes Wiki einen Riesenvorteil gegenüber dem Wikia-Wiki (mal abgesehen vom VisualEditor), das von Wikia abhängig ist und den dementsprechenden Einschränkungen unterliegt. Und dieses Forum, das mit einer vollwertigen Forensoftware läuft, ist natürlich auch deutlich besser als diese MediaWiki-Modifikationen von Wikia ;):P

    Eine schwierige Entscheidung, vor allem, weil ich nur zwei Konsolen auswählen kann...


    Ich habe mich für den Nintendo 64 und die Switch entschieden.

    Den Nintendo 64 habe ich unter anderem gewählt, weil für ihn Super Mario 64 erschienen ist, das damals ja ein echter Meilenstein war. Leider habe ich die N64-Ära komplett verpasst, da ich damals einfach zu jung war, und habe das Spiel erst auf dem Nintendo DS kennen gelernt. Aber auf dem N64 fühlt es sich dank des Analogsticks so viel besser an, sodass ich es heutzutage durchaus zu meinen absoluten Lieblingsspielen zähle, obwohl ich nicht damit, sondern eben nur mit dem Nintendo DS-Teil aufgewachsen bin.

    Nun zu deinen Punkten:

    Eigenschaften der Konsole (Name; Farbe; Akkustärke; etc.)
    Beschaffenheit der Konsole (Größe; Handlichkeit; Design; etc.)
    Spieleauswahl der Konsole (Qualität und Quantität im Verhältnis 1:1)

    • Der Name Nintendo 64 ist zwar nicht sonderlich kreativ (wer gibt seinen Konslen schon kreative Namen?), aber leicht zu merken, einen Akku, den man kritisieren könnte, hat die Konsole nicht. Dafür gibt es den N64 in sehr vielen Farbvarianten und Sondereditionen, mehr als bei jeder anderen Heimkonsole von NIntendo.
    • Das Design des N64 ist definitiv Geschmackssache, ich finde z.B das Design des Gamecube deutlich besser, da ich klare, gerade Linien bevorzuge und mir bim N64 doch einiges etwas zu klobig ist. Aber auch der N64 ist verdammt robust - man munkelt ja, er bestünde aus einem neuen Element namens NIntendium - und nicht zu groß, sodass er sich auch leicht zu Freunden oder so mitnehmen lässt und in die meisten TV-Racks passt, auch wenn man ihm zum Wechsel des Modules herausziehen muss.
    • Habe ich ja oben schon geschrieben, Super Mario 64 :mario: ist ein wichtiger Grund. Außerdem gab es auf dem N64 andere Klassiker wie MM oder OoT und natürlich ist er auch die Geburtsstätte der Super Smash Bros.-Serie.


    Als zweite Konsole habe ich die Switch ausgewählt.

    Nach dem Flop der Wii U dachte ich, dass Nintendo wohl als nächste Konsole wieder etwas Konventionelleres bringen wird oder ein anderes Konzept versuchen wird - aber stattdessen haben sie auf dem Konzept der Wii U aufgebaut und es zur Switch weiterentwickelt, die nun sämtliche Technik im Tablet verbaut hat, sodass sie auch unterwegs genutzt werden kann und somit eine echte Hybrid-Konsole ist. Die Idee scheint auch aufgegangen zu sein, wenn man sich die Verkaufszahlen ansieht.

    Mir gefällt das Konzept der Hybrid-Konsole sehr gut, da ich nun endlich die Heimkonsolen-Spiele auch unterwegs spielen kann und ich generell nicht mehr an den Fernseher oder die bescheidene Reichweite des Wii U-Gamepads gebunden bin. Und es ist auch viel einfacher geworden, die Konsole zu Freunden mitzubringen.

    Eigenschaften der Konsole (Name; Farbe; Akkustärke; etc.)
    Beschaffenheit der Konsole (Größe; Handlichkeit; Design; etc.)
    Spieleauswahl der Konsole (Qualität und Quantität im Verhältnis 1:1)
    Sonstige Parameter

    • Der Name ist kurz, und spielt auf die Besonderheit der Konsole an - gute Wahl. Deutlich besser als "Wii U", dieser Name führte ja zu sehr viel Verwirrung. Der Akku könnte gerne stärker sein, aber immerhin hat NIntendo endlich mal keinen proprietären Anschluss, sondern einen normalen USB-Anschluss verbaut, sodass man den Akku der Switch mit Powerbanks unterstützen kann. Leider ist das Netzkabel der Switch verglichen mit den Netzteilen anderer Nintendo-Konsolen recht kurz geraten.
    • Die Switch ist natürlich recht klein, damit sie im Handheld-Modus mit den angedockten JoyCons gut in der Hand liegt. Der einzige Nachteil ist, dass das Switch-Dock mit der Konsole darin aufrecht stehen muss - sonst rutscht die Switch ja einfach raus - und daher nicht in jeden TV-Schrank passt und auch nicht vor bzw. direkt unter dem TV platziert werden kann, ohne ihn am unteren Bildschirmrand zu verdecken. Die JoyCons sind, zum Spielen unterwegs am Tablet angedockt, sehr angenehm zu nutzen; wenn ich am Fernseher spiele, nutze ich aber lieber einen Pro-Controller, der echt angenehm in der Hand liegt und im Gegensatz zum Wii U-Pro-Controller den rechten Stick an der "richtigen" Position, also unterhalb der Knöpfe, hat.
    • Die Spieleauswahl der Switch ist ziemlich gut, auch wenn es viele Wii U-Ports gibt. Dass MK:8: geportet wurde, fand ich sehr sinnvoll, da eine portable Nintendo-Konsole einfach ein Mario Kart braucht ;) , aber mitterweile wäre ein neues Mario Kart doch angebracht. Mario Odyssey hat mir sehr gut gefallen, auch wenn der Wiederspielwert nicht so hoch ist wie z.B. bei Super Mario 64, und auch sonst gibt es mittlerweile viele Mario-Spiele auf der Switch (wobei ein RPG, also Paper Mario oder :mario:&:luigi:), und Pokémon kommt gegen Ende dieses Jahres auch noch auf die Switch.Auch abgesehen von Mario und Pokémon gibt es zahlreiche sehr gute Spiele auf der Switch.
    • Durch das Hybrid-Konzept der Switch ist es deutlich einfacher geworden, für eSports-Veranstaltungen Konsoolen zur Verfügung zu stellen bzw. mitzubringen, und auch wenn der Veranstalter selbst Konsolen zur Verfügung stellt, kann man ganz einfach seine Switch ins Dock stellen, um mit dem eigenen Spielstand spielen zu können. Und endlich gibt es mal wieder eine portable Konsole mit einem guten Mario Kart :D

    Andere Konsolen, die ich überlegt hatte, sind der Nintendo DS, mit dem ich aufgewachsen bin, der Gamecube und die Wii.

    Liebe User,

    Ich hatte ja schon im Thema zum Serverumzug des MarioWikis angesprochen, dass ich an einem neuen Design fürs Forum arbeite. Dieses Design ist nun fertig und ich habe es soeben veröffentlicht. Ihr könnt es über den "Stil ändern"-Button in der Fußzeile der Seite oder über eure Profileinstellungen auswählen. Standard bleibt jedoch unser Super Mario Odyssey-Design.


    Der neue Stil ist insofern eine Besonderheit, als dass ich ihn großteils nicht selbst erdacht habe, sondern es handelt sich vielmehr um eine Portierung des von Lukas ertellten Designs des alten MarioChat-Forums, das ja vor einigen Jahren mit diesem Forum hier vereinigt wurde. Da der MarioChat damals eine andere Forensoftware nutzte (das war ein phpBB, unser Forum hier nutzt das WoltLab Burning Board), konnte natürlich nicht jedes Detail hier genau so umgesetzt werden, wie es im MarioChat war und für einige Dinge, die es im phpBB so nicht gab, musste ich mir was Neues einfallen lassen.


    Besonders die Nostalgiker unter uns, die den alten Mariochat vermissen, dürfte das neue Design freuen, oder? ;)


    Ich hoffe, euch gefällt das neue Design, und wenn ihr irgendwelche Fehler findet, Feedback oder Verbesserungsvorschläge habt, dann könnt ihr das hier in diesem Thema posten :) Ich werde natürlich auch in den nächsten Tagen noch auf Fehlersuche sein und Verbesserungen vornehmen, die mir so einfallen.


    Euer Semako


    Naja, im Vergleich zu Wüstendraches Design, das das Wiki jahrelang hatte, hat sich so einiges geändert. Und er ist auch etwas anders als der allererste Skin, der einfach nur ein unmodifizierter Vektor war :)


    Und das Aussehen von Vorlagen wurde ja auch überarbeitet, mit Ausnahme der Navileisten am Artikelende, die müssten auch mal aktialisiert werden.

    Ich werde mich darum kümmern :)
    Ich meine mich zu erinnern, dass sogar ich damals derjenige war, der darauf aufmerksam machte, dass das Logo eigentlich nicht verwendet werden darf. Aber das hatte ich total vergessen, wie ich das MarioWiki nach dem Umzug neu gestaltete und dabei auch ein neues Logo einsetzen wollte. Peinlich... :rolleyes:


    Mal abgesehen vom Logo, das ich ersetzen werde, gefällt dir der Look des MarioWikis?


    Bestünde vielleicht auch Interesse, die ehemalige Partnerschaft und Kooperation wieder aufleben zu lassen, nachdem jetzt das MarioWiki wieder aktiv ist?

    Schaue bei der Kombi weniger auf Topspeed, sondern mehr auf Beschleunigung und den Miniturbo-Wert, der allerdings im Spiel nicht angezeigt wird. Auf dieser Seite kannst du dir verschiedene Kombis zusammenstellen und siehst auch den Miniturbo-Wert, neben all den anderen Werten. Eine häufig genutze Kombination ist Biddybuggy/Wilder Wiggler/Scooter/Standard-Bike mit kleinen Reifen und dem Wolkengleiter, als Fahrer kommt häufig Roy oder ein anderer in seiner Gewichtsklasse zum Einsatz, da man so für 150cc einen guten Kompromiss aus Geschwindigkeit und Miniturbo hat. Manche fahren aber auch schon in 150cc mit einem leichten Charakter wie einem Baby oder Koopa.


    Ja, das mit den Items ist schon nervig und manchmal kann man den Item-Treffer einfach nicht verhindern. Um einen größeren Vorsprung zu bekommen, hilft eigentlich nur besseres Fahren (und gegebenenfalls ein besserer fahrbarer Untersatz). Dann kann man auch einzelne Treffer und "Herunterfaller" verkraften. Die Regenbogenstrecke braucht in der Tat sehr viel Übung. Es hilft auch, die Abkürzung am Ende zu fahren. Nach der Kanone nimmst du den unteren, rechten Weg und fährst bei dem Bumper, der dir den Spinturbo gibt, einfach geradeaus weiter über die Strecke hinaus, sodass du auf dem anderen Weg landest, und gleich zu den Itemboxen an dessen Ende kommst.



    Die Münzenanzahl ist für die Sterne egal, aber Münzen erhöhen deinen Topspeed geringfügig, können also das Aufbauen von Vorsprung etwas erleichtern.

    Und was genau soll damit sein? Was spricht dagegen, so eine Übersichtstabelle zu machen und zusätzlich am Ende den Turm aus Navigationsvorlagen zu haben, eventuell mit übergeordnetem Einklapp-Element, um Platz zu sparen?


    Zur neuen Ordnung der Überschriften in Artikeln möchte ich meinen neuesten Artikel, Tipp-Toad, als Vorschlag bringen. Was haltet ihr von dieser Lösung?


    Übrigens, der Luigi-Artikel müsste bald mal aktualisiert werden. Wäre ja seltsam, einen AdM mit Stub-Bapperl versehen zu müssen... ;)

    Übrigens macht im Luigi-Artikel die Überschrift "Geschichte" durchaus Sinn, wenn wir also die Überschriften ändern, müsste der Artikel irgendwie umgegliedert werden.

    achso, du meinst "Liste der Autritte" soll eine neue Überschrift werden, die bei besonders großen Ansammlungen von Navigationsvorlagen genutzt werden soll? Oder wie genau ist das zu verstehen? Oder generell über die Navigationsvorlagen?

    Inwiefern sind "Cameo-Auftritte" Müll, wenn ich fragen darf?


    "Liste der Auftritte" ist aber auch irgendwie nicht das Wahre, weil es sich ja um keine reinen Listen handeln sollte, sondern um ausführlichere Beschreibungen.

    Dann eher einfach "Auftritte" und "Auftritte in Spnoffs", "auftritte in anderen Medien" als Unterpunkte davon. Das ließe sich auch leicht per Bot umsetzen.