Beiträge von Waluigifan

    Mein alter Laptop hatte irgendwann auch solche Probleme, dass der sich einfach abschaltete. Irgendwann schaltete er sich eine Sekunde nach dem Start schon selbst ab, dann war er leider reif für den Schrott.


    Bei Überhitzung empfehle ich, Stützen für den Laptop zu basteln und darunter Kühlpacks aus dem Eisschrank zu legen. Nur muss dann darauf geachtet werden, dass keine Feuchtigkeit reinkommt.

    Wollte nur mal kurz bescheid geben, dass ich die nächsten drei Wochen vermutlich nicht online kommen kann, da ich nicht weiß, ob ich überhaupt mobiles Internet an dem Standort habe, an dem ich mich aufhalten werde.


    Am 21.12. bin ich wieder da. See ya!

    Ähm ja. Nachdem ich mir die Reviews durchgelesen habe, ist klar, dass ich es mir nicht kaufen werde.

    Hier ein paar Infos, die Nintendo gerne unter dem Teppich versteckt:


    - Im Party-Modus sind nur 10, 15 oder 20 Runden möglich.

    - Im Party-Modus gibt es außerdem nur 60 Minigames.

    - Das Spiel besitzt nur 4 (!!) Spielbretter.

    - Man kann während einer Party nicht speichern. Wurden in den vorherigen Mario Partys nach jeder Runde gespeichert, scheint dies hier nicht mehr möglich zu sein.

    - CPU-Spieler werden willkürlich ausgewählt, man kann sie sich nicht selbst aussuchen.


    No thanks. Vielleicht, wenn es neu 20€ kostet, werde ich es holen. Aber nicht zu einem höheren Preis.


    Es ist genau wie in Aces - mit fehlenden Infos sieht das Spiel ganz toll aus, aber schaut man sich dann die völlig unsinnigen Restriktionen an, merkt man, dass Nintendo an jeder Ecke gespart hat. Mal wieder.

    Sicherlich sind in Wahrheit nur 2GB oder so drauf, aber günstiger bekomme ich eine MicroSD im Internet sowieso nicht, vor allem nicht inkl. Versand.

    In Wahrheit sind übrigens 3,5GB drauf. Reicht aber aus für meine Switch-Fotos.


    Ich habe als letztes 4x Wepos Schimmel-Vernichter sowie Nitrilhandschuhe 100 Stück gekauft.

    T: Mein GameCube kann die Mario Kart: Double Dash!!-Disc kaum noch lesen, weswegen ein neuer und ein neues Spiel her muss und mein Vater und ich die Meisterschaft abbrechen mussten.

    Hm, vielleicht solltet ihr auf Emulation umschalten. Der Dolphin-Emulator kann das Spiel mittlerweile (bzw. schon seit langem) nahezu perfekt wiedergeben. Mit dem GC-Controller-Adapter der Wii U hat man damit eine sehr authentische Erfahrung - noch dazu in 1080p! Außerdem könntet ihr Save-States machen, falls ihr die Meisterschaft aus irgendwelchen Gründen unterbrechen müsst.


    H: nothing

    T: nothing lol

    Mario Golf: Switch Tour

    Natürlich wissen wir noch nicht, ob es überhaupt ein Mario Golf für Switch geben wird (Stand: August 2018), aber dieser Thread kann dazu genutzt werden, um zu diskutieren, ob ein Mario Golf erscheint, und wenn ja, wie es aussehen könnte und was eure Wünsche wären. Später kann der Thread dann in das offizielle Thema des Spiels umbenannt werden.


    Stellt sich also erst einmal die Frage: wird es ein Mario Golf für Switch geben? Wenn die Verkaufszahlen von Mario Tennis Aces stimmen (und ich denke, bisher sieht es ganz gut aus), wird die Wahrscheinlichkeit eines Mario Golfs für Switch steigen. Wann es erscheinen könnte, dazu hätte ich mehrere Theorien:


    Die unwahrscheinlichste Theorie ist, dass Camelot Software Planning bereits nach Mario Tennis: Ultra Smash für Wii U an einem Mario Golf für Wii U gearbeitet haben, aber da die Konsole bereits so gut wie tot war, haben sie das Spiel erstmal nach hinten gestellt und nachdem die Switch relativ erfolgreich war, haben sie beide Spiele (oder zumindest deren Engines) für die Switch geportet - und bei Aces natürlich sehr viel mehr zusätzlichen content gebracht. Daher kann mit einem Release in 2019 gerechnet werden. Allerdings ist es deshalb unwahrscheinlich, weil Camelot vermutlich sehr wohl wusste, dass die Wii U tot war.


    Eine sehr viel wahrscheinlichere Theorie ist: sie haben bisher absolut gar nichts mit Mario Golf gemacht. Das letzte Mal, an dem Camelot an einem Mario Golf gearbeitet hat, war der DLC zu Mario Golf: World Tour. Auf der Wii U haben sie gar nicht erst damit angefangen. Auf der Switch ebenfalls nicht, da sie bereits mit Aces beschäftigt waren. Es wäre möglich, dass sie gerade erst jetzt angefangen haben, an einem Mario Golf zu arbeiten - wenn überhaupt! Womöglich arbeiten sie an DLC und Patches für Aces. Dann kann mit einem Release erst im Jahre 2020 gerechnet werden.


    Auch möglich ist, dass Camelot Mario Golf abgeschrieben hat und sie die Entwicklung als zu aufwändig betrachten und gar kein Mario Golf mehr erscheint.


    Ich würde mir bei einem Mario Golf wünschen, dass das Roster aus Tennis Aces übernommen wird. Die Basismodelle könnten fast 1:1 übernommen werden - dann aber natürlich mit neuer Kleidung und anderen Animationen. Richtig toll würde ich noch Charaktere aus Odyssey finden, wie z.B. Pauline oder Glydon.


    Außerdem würde ich mir die Spielmodi aus den Vorgängern wünschen - mit der Möglichkeit, fehlende Spieler durch CPUs zu ersetzen. In Mario Golf: Toadstool Tour kann man nämlich fehlende Spieler nicht durch CPUs austauschen - wenn nur zwei menschliche Spieler spielen, können nicht noch zwei weitere CPUs mitspielen, außer es ist ein Doppel.


    Ein netter zusätzlicher Modus wäre eine Art Karriere-Modus, wo man eine Art virtuellen Kalender aufruft und täglich neue Challenges bekommt - ähnlich wie in Tiger Woods: PGA Tour. Ich denke nämlich, dass ein Story-Modus zu aufwändig wäre - der Karriere-Modus wäre daher ideal als Ersatz geeignet und würde sich auf das Wesentliche konzentrieren. Auch hier sollten Erfahrungspunkte gesammelt werden, die dann in die Stats fließen. Im Gegensatz zu Aces wäre dieser Modus auch mit jedem Charakter spielbar.


    Online-Modus und 1080p Grafik würde ich voraussetzen. Aber da ich eh nicht einsehe, für Nintendo Online zu zahlen, kann ich auch gut ohne leben, wenn es genügend offline-modi und Single-Player content gibt.


    Noch ein netter Modus wäre ein Punktemodus á la Super Smash Bros. Melee, wo man Punkte für seine Spielart erhält, z.B. 500 Punkte für Ball-Lage auf dem Fairway, oder -300 Punkte, wenn man im Bunker landet. Dafür dann 1000 Bonuspunkte, wenn man aus dem Bunker schlägt und den Pin trifft usw.


    Ich könnte vermutlich stundenlang weiterlabern, aber am Ende denke ich, wird Camelot nichts von dem schaffen, was ich mir wünsche. Sechs Kurse werde ich als Minimum voraussetzen, und bitte kein Day One DLC á la World Tour.


    Was sind so eure Erwartungen, wenn ihr denn welche habt?

    Mario Golf: Toadstool Tour

    Mario Golf: Advance Tour


    Ich fand die Golfspiele bisher immer am Besten. Sie hatten den größten Umfang und viele verschiedene Spielmodi und waren dadurch meiner Meinung nach den Tennis-Spielen überlegen.


    Ich hoffe nun wirklich immens, dass ein neues Mario Golf für Switch erscheint. Insofern kann ich froh sein, wenn sich Aces gut verkauft (obgleich ich das Spiel stark kritisiere), das steigert dann die Chancen für ein neues Mario Golf - das erste Konsolen-Mario-Golf seit 2004. So lange warte ich schon darauf...

    TV-Sender schaue ich seit Jahren nicht mehr. Nichtsdestrotrotz schaue ich mir natürlich DVDs und Blu-Rays an.


    Meine Lieblingsfilme sind:


    Mysterious Planet (1982)

    Das Geheimnis der Burg in den Karpaten (1981)

    Prometheus Trap (2012)

    Hm, schwer...


    1) Mario Kart 64

    2) Mario Kart: Super Circuit

    3) Mario Kart 8 (Deluxe)

    4) Mario Kart Wii

    5) Mario Kart: Double Dash!!

    6) Mario Kart DS

    7) Super Mario Kart


    Ich denke, dass ich MK64 am Lustigsten fand. Die Stimmen der Charaktere waren lustig (besonders in der japanischen Version) und die Strecken gefallen mir auch sehr gut. Dicht gefolgt von Mario Kart: Super Circuit, welches für einen mobilen Titel extrem viele Strecken hatte und quasi das bessere Super Mario Kart ist.


    Daraufhin kommt MK8 (Deluxe) mit dem fast perfekten GamePlay und der großen Strecken- und Charakterauswahl. Mario Kart Wii war zwar wegen der Items relativ unfair, hat aber dennoch einen großen Spaßfaktor.


    Double Dash!! rutschte bei mir im Ranking ab. Es hat zwar tolle Charaktere und eine nette Idee mit den zwei Fahrern, aber das GamePlay sagt mir heutzutage nicht mehr so recht zu.


    Mario Kart DS hatte einen interessanten Missions-Modus, aber alles andere war mehr oder weniger mediocre.


    Super Mario Kart war ursprünglich in meiner Liste ganz weit oben, aber als ich es letztens mit Dario64 spielte, war ich doch recht entsetzt, wie rückständig das Spiel heutzutage ist. Die CPUs cheaten non-stop, was zu sehr frustrierenden Momenten führen kann. Als Kind hatte ich definitiv mehr Spaß daran.

    kA, also wenn man eine Schatztruhe öffnet, erwartet man eigentlich auch, das was drin ist. :?block: Finde es sehr merkwürdig, dass sich die Truhe öffnet und da ist einfach nichts...


    Es ist definitiv besser als Ultra Smash, das stimmt. Es stimmt auch, dass Camelot tatsächlich versucht hat, ein viel besseres Ergebnis abzuliefern - aber es war nicht genug. Ich frage mich, ob sie es schaffen, die größten Kritikpunkte durch Patches zu beheben. Inwieweit es besser als Tennis Open ist, kann ich nicht sagen, aber Tennis Open soll ja auch eine Enttäuschung gewesen sein... then again, sogar in Ultra Smash konnte man die Länge der Spiele einstellen, darum ist es umso mehr seltsam, dass es hier nicht mehr geht.

    Nun ja, dann entschließe ich mich mal dazu, auch mal meinen Senf dazuzugeben und mich auf den Shitstorm bereit machen...


    ich war nun wirklich gehyped auf das Spiel, doch nachdem ich mir die ganzen Reviews durchgelesen habe, dämmert es mir, dass Camelot wieder einmal keine gute Arbeit geleistet hat:


    • Der lokale Multiplayer-Modus hat zwangsweise einen Splitscreen. Warum? Das ist das unnötigste, was ich je gesehen habe. Die Sicht aufs Spielfeld wird eingeschränkt und alle vorherigen Mario Tennis-Spiele kamen prima ohne Splitscreen zurecht. Splitscreen wäre ja in Ordnung, wenn dieser optional wäre.
    • Der Adventure-Mode ist nichts anderes als eine Aneinandereihung von Tennis-Matches und Minigames und ist mit dem Story-Modus aus dem GBA-Teil überhaupt nicht zu vergleichen - sowohl vom Umfang, als auch von der Komplexität her. Besondere Frechheit ist, dass Nintendo absichtlich Werbe-Aussagen wie "erster Story-Mode seit dem GBA-Spiel" genutzt hat, obwohl dieser so gesehen praktisch gar nichts mit dem Story-Modus aus dem GBA-Teil zu tun hat. Laut einigen Reviews geht der Story-Mode nur wenige Stunden und besitzt extrem frustrierende Momente. Der Modus ist viel eher mit dem "Story"-Modus aus Mario Super Sluggers zu vergleichen.
    • Mich nervt es auch, dass Spiele als "Service" angeboten werden. Charaktere und Patches müssen per DLC nachgereicht werden (wenn auch kostenlos). Trotz allem hätte ich lieber ein vollständiges Spiel, als monatelang zu warten, bis Camelot dieses Spiel "auf Hochglanz" poliert hat. Da hätten die eher den Release-Termin auf Herbst 2018 schieben sollen.
    • Man kann nicht einmal die Anzahl an Spielen und Sätzen einstellen, und Stadien sind extrem umständlich auszuwählen. Klar, nach dem Update kann man zwischen einem kurzen Spiel (1 Satz, 2 Spiele) wählen und zwischen einem vollem Spiel (1 Satz, 6 Spiele), doch auch da gibt es nicht die Möglichkeiten, die man praktisch in jedem anderen Mario Tennis zuvor hatte.
    • Es gibt keinen Item-Modus wie in Mario Power Tennis. Der hatte mir immer besonders viel Spaß bereitet.
    • Die Einzelspieler-Turniere sind lachhaft. Es gibt keine lustigen Sieges-Animationen wie in Power Tennis, und statt 6 Turnieren gibt es nur 3 und auch keine Fun-Turniere oder Doppel-Turniere. Und was bekommt man für einen Sieg? Gar nichts.
    • Camelot hat anscheinend auch noch irgendwelche 3D-Modelle vergessen.
    • Der Bewegungssteuerungsmodus soll auch nicht so das wahre sein laut Reviews.
    • Es gibt keine Möglichkeiten, seinen Charakter individuell zu gestalten, z.B. mit Tennisschlägern oder Outfits. Das wäre mal eine interessante Neuerung gewesen.
    • Nicht zu vergessen gibt es auch hier ein fettes Day-One-Update von fast zwei Gigabyte.

    Bevor ihr mich als Hater abstempelt: ich bin nur so kritisch, weil ich so enttäuscht bin. Das GamePlay an sich mag zwar gut sein, aber ich sehe keinen Grund, warum ich von Power Tennis auf Aces wechseln sollte. Und diese neue Schlagmechaniken interessieren mich nicht. Und meine Erfahrungen mit dem Online-Modus habe ich ja schon im Thread gepostet. Wobei sie das nun hoffentlich wohl in den Griff gekriegt haben...

    Ich denke mal, das Spiel dürfte ganz interessant werden. Was ich bisher gesehen habe, sieht ja recht gut aus. Auch wenn sich mir der Titel nicht erschließt, denn es wäre nicht falsch gewesen, einfach die Nummern weiterzuführen.


    Nur schade, dass es wieder einmal keinen Online-Modus gibt. Und nein, nur Minigames lasse ich nicht gelten. Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt, vor allem da schon auf der Wii Spiele, die teilweise stundenlang gehen konnten, prima online funktionierten (ein Beispiel hierfür wäre Fortune Street / Straßen des Glücks).


    Von dem, was ich gesehen habe, könnte es einen Kauf wert sein. Ich warte aber wie immer auf Reviews ab. Aces sah auch zunächst ganz gut aus, bis ich es mir detailierter anschaute...

    Die diesjährige E3 war schon viel schwächer als die im Jahr davor, denn da gab es zumindest Überraschungen. Hier scheint sich Nintendo extrem zurückgehalten zu haben. Ich dachte, dass Smash vielleicht einen Anteil von höchstens 50% bekommt und war dann sehr enttäuscht, als sich der Smash-Part bis zu 75% oder gar 80% der E3 streckte. Besonders als "kurz" für jeden einzelnen Smash-Charakter mehr oder weniger unsinnige Änderungen mitgeteilt wurden, wurde mir klar, dass es nichts mehr werden wird mit der E3.


    Lediglich Super Mario Party sah ganz nett aus, obgleich wieder cringeworthy Normies herhalten mussten, die ihren "Spaß" mit dem Spiel zeigen mussten. Den ganzen Rest konnte - ich zumindest - vergessen. Ich hatte eigentlich mit einer Ankündigung zu Pikmin 4, mehr Infos zu Yoshi für Switch und einem Überraschungstitel (z.B. das Spiel von Retro Studios, oder ein neues Mario Strikers von Next Level Games usw.) gerechnet. Nichts kam jedoch.


    Auch Smash konnte mich nicht überzeugen. Es wirkte wie ein Port der Wii U-Fassung mit etwas aufwändigeren Charaktermodellen (was auch Leute bezeugen können, die das Spiel gespielt haben) und dass Sakurai wieder Waluigi ausgeschlossen hatte, setzt dem ganzen die Krone auf. Außerdem scheint am neuen Smash nun wahrlich nichts Neues dran zu sein - zumindest einen neuen Spielmodus hätte man ja ankündigen können.


    Ich würde die diesjährige E3 mit 2/10 Punkten bewerten. Außer Super Mario Party habe ich für dieses Jahr keinen einzigen Switch-Titel, der mich begeistern könnte. Mario Tennis Aces wäre theoretisch auf meiner Wunschliste gewesen, aber nach der Demo war ich sehr ernüchtert.