Beiträge von Waluigifan

    TV-Sender schaue ich seit Jahren nicht mehr. Nichtsdestrotrotz schaue ich mir natürlich DVDs und Blu-Rays an.


    Meine Lieblingsfilme sind:


    Mysterious Planet (1982)

    Das Geheimnis der Burg in den Karpaten (1981)

    Prometheus Trap (2012)

    Hm, schwer...


    1) Mario Kart 64

    2) Mario Kart: Super Circuit

    3) Mario Kart 8 (Deluxe)

    4) Mario Kart Wii

    5) Mario Kart: Double Dash!!

    6) Mario Kart DS

    7) Super Mario Kart


    Ich denke, dass ich MK64 am Lustigsten fand. Die Stimmen der Charaktere waren lustig (besonders in der japanischen Version) und die Strecken gefallen mir auch sehr gut. Dicht gefolgt von Mario Kart: Super Circuit, welches für einen mobilen Titel extrem viele Strecken hatte und quasi das bessere Super Mario Kart ist.


    Daraufhin kommt MK8 (Deluxe) mit dem fast perfekten GamePlay und der großen Strecken- und Charakterauswahl. Mario Kart Wii war zwar wegen der Items relativ unfair, hat aber dennoch einen großen Spaßfaktor.


    Double Dash!! rutschte bei mir im Ranking ab. Es hat zwar tolle Charaktere und eine nette Idee mit den zwei Fahrern, aber das GamePlay sagt mir heutzutage nicht mehr so recht zu.


    Mario Kart DS hatte einen interessanten Missions-Modus, aber alles andere war mehr oder weniger mediocre.


    Super Mario Kart war ursprünglich in meiner Liste ganz weit oben, aber als ich es letztens mit Dario64 spielte, war ich doch recht entsetzt, wie rückständig das Spiel heutzutage ist. Die CPUs cheaten non-stop, was zu sehr frustrierenden Momenten führen kann. Als Kind hatte ich definitiv mehr Spaß daran.

    kA, also wenn man eine Schatztruhe öffnet, erwartet man eigentlich auch, das was drin ist. :?block: Finde es sehr merkwürdig, dass sich die Truhe öffnet und da ist einfach nichts...


    Es ist definitiv besser als Ultra Smash, das stimmt. Es stimmt auch, dass Camelot tatsächlich versucht hat, ein viel besseres Ergebnis abzuliefern - aber es war nicht genug. Ich frage mich, ob sie es schaffen, die größten Kritikpunkte durch Patches zu beheben. Inwieweit es besser als Tennis Open ist, kann ich nicht sagen, aber Tennis Open soll ja auch eine Enttäuschung gewesen sein... then again, sogar in Ultra Smash konnte man die Länge der Spiele einstellen, darum ist es umso mehr seltsam, dass es hier nicht mehr geht.

    Nun ja, dann entschließe ich mich mal dazu, auch mal meinen Senf dazuzugeben und mich auf den Shitstorm bereit machen...


    ich war nun wirklich gehyped auf das Spiel, doch nachdem ich mir die ganzen Reviews durchgelesen habe, dämmert es mir, dass Camelot wieder einmal keine gute Arbeit geleistet hat:


    • Der lokale Multiplayer-Modus hat zwangsweise einen Splitscreen. Warum? Das ist das unnötigste, was ich je gesehen habe. Die Sicht aufs Spielfeld wird eingeschränkt und alle vorherigen Mario Tennis-Spiele kamen prima ohne Splitscreen zurecht. Splitscreen wäre ja in Ordnung, wenn dieser optional wäre.
    • Der Adventure-Mode ist nichts anderes als eine Aneinandereihung von Tennis-Matches und Minigames und ist mit dem Story-Modus aus dem GBA-Teil überhaupt nicht zu vergleichen - sowohl vom Umfang, als auch von der Komplexität her. Besondere Frechheit ist, dass Nintendo absichtlich Werbe-Aussagen wie "erster Story-Mode seit dem GBA-Spiel" genutzt hat, obwohl dieser so gesehen praktisch gar nichts mit dem Story-Modus aus dem GBA-Teil zu tun hat. Laut einigen Reviews geht der Story-Mode nur wenige Stunden und besitzt extrem frustrierende Momente. Der Modus ist viel eher mit dem "Story"-Modus aus Mario Super Sluggers zu vergleichen.
    • Mich nervt es auch, dass Spiele als "Service" angeboten werden. Charaktere und Patches müssen per DLC nachgereicht werden (wenn auch kostenlos). Trotz allem hätte ich lieber ein vollständiges Spiel, als monatelang zu warten, bis Camelot dieses Spiel "auf Hochglanz" poliert hat. Da hätten die eher den Release-Termin auf Herbst 2018 schieben sollen.
    • Man kann nicht einmal die Anzahl an Spielen und Sätzen einstellen, und Stadien sind extrem umständlich auszuwählen. Klar, nach dem Update kann man zwischen einem kurzen Spiel (1 Satz, 2 Spiele) wählen und zwischen einem vollem Spiel (1 Satz, 6 Spiele), doch auch da gibt es nicht die Möglichkeiten, die man praktisch in jedem anderen Mario Tennis zuvor hatte.
    • Es gibt keinen Item-Modus wie in Mario Power Tennis. Der hatte mir immer besonders viel Spaß bereitet.
    • Die Einzelspieler-Turniere sind lachhaft. Es gibt keine lustigen Sieges-Animationen wie in Power Tennis, und statt 6 Turnieren gibt es nur 3 und auch keine Fun-Turniere oder Doppel-Turniere. Und was bekommt man für einen Sieg? Gar nichts.
    • Camelot hat anscheinend auch noch irgendwelche 3D-Modelle vergessen.
    • Der Bewegungssteuerungsmodus soll auch nicht so das wahre sein laut Reviews.
    • Es gibt keine Möglichkeiten, seinen Charakter individuell zu gestalten, z.B. mit Tennisschlägern oder Outfits. Das wäre mal eine interessante Neuerung gewesen.
    • Nicht zu vergessen gibt es auch hier ein fettes Day-One-Update von fast zwei Gigabyte.

    Bevor ihr mich als Hater abstempelt: ich bin nur so kritisch, weil ich so enttäuscht bin. Das GamePlay an sich mag zwar gut sein, aber ich sehe keinen Grund, warum ich von Power Tennis auf Aces wechseln sollte. Und diese neue Schlagmechaniken interessieren mich nicht. Und meine Erfahrungen mit dem Online-Modus habe ich ja schon im Thread gepostet. Wobei sie das nun hoffentlich wohl in den Griff gekriegt haben...

    Ich denke mal, das Spiel dürfte ganz interessant werden. Was ich bisher gesehen habe, sieht ja recht gut aus. Auch wenn sich mir der Titel nicht erschließt, denn es wäre nicht falsch gewesen, einfach die Nummern weiterzuführen.


    Nur schade, dass es wieder einmal keinen Online-Modus gibt. Und nein, nur Minigames lasse ich nicht gelten. Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt, vor allem da schon auf der Wii Spiele, die teilweise stundenlang gehen konnten, prima online funktionierten (ein Beispiel hierfür wäre Fortune Street / Straßen des Glücks).


    Von dem, was ich gesehen habe, könnte es einen Kauf wert sein. Ich warte aber wie immer auf Reviews ab. Aces sah auch zunächst ganz gut aus, bis ich es mir detailierter anschaute...

    Die diesjährige E3 war schon viel schwächer als die im Jahr davor, denn da gab es zumindest Überraschungen. Hier scheint sich Nintendo extrem zurückgehalten zu haben. Ich dachte, dass Smash vielleicht einen Anteil von höchstens 50% bekommt und war dann sehr enttäuscht, als sich der Smash-Part bis zu 75% oder gar 80% der E3 streckte. Besonders als "kurz" für jeden einzelnen Smash-Charakter mehr oder weniger unsinnige Änderungen mitgeteilt wurden, wurde mir klar, dass es nichts mehr werden wird mit der E3.


    Lediglich Super Mario Party sah ganz nett aus, obgleich wieder cringeworthy Normies herhalten mussten, die ihren "Spaß" mit dem Spiel zeigen mussten. Den ganzen Rest konnte - ich zumindest - vergessen. Ich hatte eigentlich mit einer Ankündigung zu Pikmin 4, mehr Infos zu Yoshi für Switch und einem Überraschungstitel (z.B. das Spiel von Retro Studios, oder ein neues Mario Strikers von Next Level Games usw.) gerechnet. Nichts kam jedoch.


    Auch Smash konnte mich nicht überzeugen. Es wirkte wie ein Port der Wii U-Fassung mit etwas aufwändigeren Charaktermodellen (was auch Leute bezeugen können, die das Spiel gespielt haben) und dass Sakurai wieder Waluigi ausgeschlossen hatte, setzt dem ganzen die Krone auf. Außerdem scheint am neuen Smash nun wahrlich nichts Neues dran zu sein - zumindest einen neuen Spielmodus hätte man ja ankündigen können.


    Ich würde die diesjährige E3 mit 2/10 Punkten bewerten. Außer Super Mario Party habe ich für dieses Jahr keinen einzigen Switch-Titel, der mich begeistern könnte. Mario Tennis Aces wäre theoretisch auf meiner Wunschliste gewesen, aber nach der Demo war ich sehr ernüchtert.

    Wenn du günstigere Spiele haben möchtest, könntest du dir mal Steam anschauen. Da gibt es tonnenweise Spiele (meist Indie-Games) für sehr wenig Geld. Theoretisch könntest du dir für 60€ sogar 60 Spiele holen. Gaming-Plattform ist hier aber eben der PC. Meistens sind Multiplattform-Spiele auf Steam aber auch so günstiger als Retail-Versionen. Einziger Wermutstropfen ist eben, dass man die Spiele nur digital hat und einmal eine Internetverbindung benötigt, um diese zu aktivieren und herunterzuladen.


    60€ halte ich zu viel für ein Videospiel, besonders wenn es dann auch noch DLCs und Microtransactions gibt. 40€ halte ich für den Sweet Spot für einen AAA-Titel. Aber mir ist sowieso fast alles zu teuer bzw. das Geld nicht wert.


    Ansonsten eben gebraucht kaufen. Dies würde ich aber nur bei Titeln machen, bei denen ich die Entwickler aus irgendwelchen Gründen nicht unterstützen möchte, aber das Spiel trotz alledem spielen möchte.

    Ich mag Lakritz-Eis ganz gerne. Hatte letztens ein Eis am Stiel gegessen, was mit einer Schicht aus Lakritze überzogen war. Die war schön salzig, während das Eis an sich süß war. Sehr lecker! Auch hatte ich vor einigen Jahren in Dänemark Lakritz-Eis gegessen.


    Ansonsten gehen natürlich auch die klassischen Sorten wie Schokolade, Erdbeere und Vanille.

    Habe soeben die Demo getestet.


    Bin nicht gerade überzeugt. Die vielen Power-Schläge machen das Spiel verwirrend und überladen - warum haben die aus Power Tennis nicht gereicht?


    Die Online-Erfahrung war schrecklich. Aufgrund des schlechten Wi-Fi-Moduls der Switch war meine Verbindung ständig im roten Bereich. Die Steuerung war total verzögert und der Ball kam nie da an, wo ich ihn hinhaben wollte - weil das Spiel meine Inputs nichtmal registrierte aufgrund des Delays. Offline funktioniert alles wie gehabt. Ich hatte den Eindruck, dass meine Gegenspieler ebenfalls unter der schlechten Verbindung litten.


    Sehe nicht ein, 60€ für ein Spiel auszugeben, was auch nicht viel anders als Power Tennis ist. Sehe ebenfalls nicht ein, einen LAN-Adapter zu kaufen, nur weil Nintendo zu geizig war, ordentliche Hardware zu verbauen. Mit Wii, Wii U und mit meinem PC hatte ich nie Probleme mit meiner Verbindung.


    Sehr schade. Dann werde ich wohl noch auf Mario Golf warten müssen.

    Mein neuester Traum:


    Ich spielte "Mario Kart: Super Circuit". Richtig erinnern kann ich mich nur noch an die Siegeszeremonie - ich erhielt mit Mario den Goldpokal und schloss den Cup mit sagenhaften 363 Münzen ab (im echten Spiel unmöglich). Gerade als der Bildschirm " Your race results are being saved." erschien, klingelte mein Wecker.

    Ich denke oft an vergangene Zeiten zurück, z.B. an die Zeit, wo ich noch ein eigenes Forum hatte und es einigermaßen aktiv war. Und an die Zeit in der Realschule, wo ich noch einige Freunde mehr hatte. Und an die Zeit, wo ich die schwarze Pille noch nicht geschluckt hatte, die mir heutzutage jeglichen Lebenswillen aussaugt.


    Tl;dr: Früher war alles besser und heute ist alles sch...

    Spielmodi wurden bekannt:



    Freies Match (Einzel / Doppel)

    - Freie Regelwahl mit bis zu vier Spielern.

    - Einstellungen wie CPU-Stärke, Spielfeld und K.O.-Optionen können geändert werden.

    - Man kann auch mehr Regeln einstellen: z.B. einen großen, langsamen Tennisball.

    - Man kann auch die simplen Regeln auswählen.



    Lokaler Versus

    - Wenn man seine Switch mit dem Spiel mitnimmt, kann man einen lokalen Versus mit bis zu vier weiteren Spielern durchführen (Einzel / Doppel).



    Online Versus

    - Man kann sich mit dem Internet verbinden, um gegen Rivalen und Freude anzutreten.

    - Bis September 2018 kostenlos, danach muss man für Nintendo Switch Online zahlen.


    Turnier (nur Einzel)

    - Alle Spieler nehmen an einem Turnier teil.

    - Toad wird um des Hypes Willen die Teilnehmer mit Echtzeitkommentaren zulabern.



    Turnier (online)

    - Online-Turniere, wo man weltweit gegen Spieler antreten kann, werden monatlich gehalten.

    - Man kann an einem Turnier mehrmals teilnehmen, und die Platzierung wird anhand von Punkten festgelegt.


    Turnier (offline) (*)

    - Es gibt drei Turniere zur Auswahl.

    - Anfangs wird man nur ein Turnier auswählen können, aber wenn man Champion wird, wird man an schwierigeren Turnieren teilnehmen können.


    Swing Mode (Einzel / Doppel)

    - Der Modus mit der Bewegungssteuerung.

    - Man kann auch mehr Regeln einstellen: z.B. einen großen, langsamen Tennisball.


    (*) Entspricht wohl dem Turniermodus aus Power-Tennis (Pilz-Cup, Blumen-Cup, Sternen-Cup).


    Quelle: https://nintendoeverything.com…nnis-aces-plus-all-modes/


    So ganz zufrieden bin ich nicht. Man kann offline Turniere erstellen, so weit, so gut. Warum aber nur Einzel? Und geht dies auch online mit Freunden? Und kann man auch die einfachen Regeln einstellen? Mir fehlen noch zu viele Details. Zumindest kommt mir das alles nicht so üppig vor.

    Neben den von dir genannten Ideen sollte auch auf jeden Fall ein color slider her, in so einer Form z.B.:


    Dieser soll es ermöglichen, einzelne Tiles anders zu färben. Der RPG Maker bietet z.B. ein solches Feature. Die Einfarbigkeit in Mario Maker wirkte auf mich immer recht langweilig. Da wäre so etwas wie ein pink gefärbter Boden oder blau gefärbte Büsche eine regelrechte Abwechslung, die auch dazu beiträgt, dass das Level in Erinnerung bleibt.


    Dann auf jeden Fall mehr Musikstücke, die man auswählen kann, sowie mehr Hintergründe. Selbst erstellte Hintergründe oder Elemente wäre ein Traum, aber das lässt Nintendo mit Sicherheit nicht zu (auch weil dadurch eben das Tor für NSFW-Dinge geöffnet werden würde).


    Ein richtiger Mehrspielermodus wäre auch nicht schlecht.